Nach mehreren Stunden erlitt der Mann einen Schwächeanfall. Die Polizei konnte ihn darauf vom Dach herunterholen und in Gewahrsam nehmen. Seiner Rettung waren lange Verhandlungen vorangegangen. Die Feuerwehr hatte ein Sprungkissen aufgebaut. Im Einsatz stand auch ein Sonderkommando der Polizei.

Der Asylbewerber hatte vor kurzem einen Nichteintretensentscheid auf sein Asylgesuch erhalten. Nach Angaben der Waadtländer Behörden handelt es sich um einen Dublin-Fall: Weil er zuerst nach Italien gelangt war, soll der Asylbewerber dorthin zurückgeschickt werden.