Solothurn

Unbekannte überfallen Bijouterie am Klosterplatz und flüchten mit Velos

Räuber flüchten nach Bijouterie-Überfall mit Velo

Räuber flüchten nach Bijouterie-Überfall mit Velo

Am Samstagnachmittag überfielen zwei vermummte Männer die Bijouterie am Klosterplatz in Solothurn. Die Räuber erbeuteten mehrere Tausend Franken und ergriffen daraufhin mit dem Fahrrad die Flucht.

Am Samstagnachmittag haben zwei Unbekannte die Bijouterie Mägli am Klosterplatz in Solothurn überfallen. Die Männer konnten mit mehreren Uhren und Schmuck flüchten.

Kurz vor 14.45 Uhr betraten zwei vermummte Männer am Samstag die Bijouterie am Klosterplatz. Sie bedrohten die Verkäuferin und einen anwesenden Kunden mit einem unbekannten Gegenstand, wie die Kantonspolizei Solothurn in einer Mitteilung schreibt. 

Daraufhin schlugen die Männer mehrere Vitrinen ein und packten Uhren und Schmuck in Umhängetaschen. Anschliessend verliessen sie das Geschäft und flüchteten mit Velos in Richtung Aare Ufer. Sie fuhren entlang des Ritterquais, überquerten die Rötibrücke und fuhren der Aare entlang weiter in Richtung Zuchwil.

Die eingeleitete Fahndung der Polizei blieb bisher ohne Erfolg. Die Deliktsumme beläuft sich auf mehrere tausend Franken.

Die beiden Männer werden als schlank und zirka 180 Zentimeter gross beschrieben. Sie werden auf zirka 25 bis 30 Jahre geschätzt. Beide waren teilweise maskiert und dunkel gekleidet.

Die Polizei bittet Personen, die verdächtige Beobachtungen im Bereich des Fluchtweges gemacht haben, sich unter 032 627 71 11 zu melden. (pks)

Aktuelle Polizeibilder vom Oktober:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1