Rheinfelden

Unbekannter überfällt Tankstellenshop und bedroht Angestellte mit Messer

BP-Tankstelle in Rheinfelden: Der Mann bedrohte die Angestellte mit einem Messer.

BP-Tankstelle in Rheinfelden: Der Mann bedrohte die Angestellte mit einem Messer.

Ein Unbekannter hat am Montagmittag einen Tankstellenshop in Rheinfelden überfallen und konnte mit der Beute flüchten. Eine Fahndung blieb bisher erfolglos, die Polizei sucht Zeugen.

Der Überfall geschah im BP Tankstellenshop am Weidenweg in Rheinfelden. Mit einem Strickschal vermummt betrat er das Geschäft um 12.20 Uhr, bedrohte die Angestellte mit einem Messer und forderte Geld. Als diese ihm einige hundert Franken aushändigte, flüchtete er.

Trotz mehreren Patrouillen, die nach dem Mann fahndeten, «blieb die intensive Suche bisher erfolglos», teilt die Aargauer Kantonspolizei in einer Mitteilung mit. Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg eröffnete eine Untersuchung. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Dezentralen Ermittlung in Baden (Telefon 056 200 11 11) in Verbindung zu setzen. 

Der Täter ist gemäss Mitteilung zirka 170 Zentimeter gross und von schlanker Statur. Während des Überfalls trug er eine blaue Trainingsjacke und eine graue Trainingshose. Zudem hatte er seine Kapuze über den Kopf gezogen. 

Aktuelle Polizeibilder vom Januar:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1