Oberdorf

Waghalsiges Fahrverhalten: Polizei verzeigt Personenwagenlenker

Ein 48-jähriger Personenwagenlenker war auf der Hauptstrasse in Oberdorf in Richtung Hölstein viel zu schnell unterwegs und gefährdete den Gegenverkehr.

Ein 48-jähriger Personenwagenlenker war auf der Hauptstrasse in Oberdorf in Richtung Hölstein viel zu schnell unterwegs und gefährdete den Gegenverkehr.

Ein ziviles Fahrzeug der Baselbieter Polizei stellte am Donnerstag, kurz nach 21 Uhr, einen Personenwagenlenker fest, welcher in Oberdorf auf der Hauptstrasse in Richtung Hölstein unterwegs war. Auf seiner Fahrt hat er mehrere Verkehrsübertretungen begangen.

Wie die Baselbieter Polizei heute mitteilte, war der Lenker eines Personenwagens auf seiner Fahrt auf der Oberdorfer Hauptstrasse mit waghalsigen Manövern unterwegs. Dabei fuhr er mit überhöhter Geschwindigkeit und gefährdete den Gegenverkehr mehrmals.

In Hölstein bog der Wagen dann in die Bennwilerstrasse ein und fuhr nach Diegten. Dort setzte er seine Fahrt auf der Autobahn in Richtung Bern/Luzern fort, schreibt die Polizei in ihrer Mitteilung weiter. 

Lenker wird verzeigt

Eine weitere Polizei-Patrouille konnte den Wagen nach dem Blechentunnel schliesslich anhalten und den Lenker kontrollieren. Es handelte sich gemäss Aussagen der Polizei um einen 48-jährigen Schweizer, welcher in der Region wohnt. Er wird nun entsprechend an die Baselbieter Staatsanwaltschaft verzeigt.

Mögliche Zeugen sowie weitere Fahrzeuglenker und -lenkerinnen, die durch das Fahrverhalten des 48-Jährigen gefährdet wurden, sollen sich bei der Polizei melden.

Meistgesehen

Artboard 1