FC Basel

Manchester United, Arsenal, Barça – alle wollen Breel Embolo

Alle wollen Breel Embolo. Sowohl Manchester United, Barcelona, Juventus als auch Arsenal sollen an einer Verpflichtung der Schweizers interessiert sein.

Alle wollen Breel Embolo. Sowohl Manchester United, Barcelona, Juventus als auch Arsenal sollen an einer Verpflichtung der Schweizers interessiert sein.

Die Schlagzeilen reissen nicht ab. Die ganz grossen Vereine sollen an FCB-Stürmer Breel Embolo interessiert sein. Dies berichten englische Medien heute übereinstimmend. Der eine oder andere Verein hat schon seine Chefscouts auf ihn angesetzt.

Egal ob man heute morgen den «Express», den «Guardian» oder den «Telegraph» liest, um eine Geschichte kommt man nicht herum: alle wollen Breel Embolo.

Dabei ist die Rede nicht von durchschnittlichen Bundesliga-Vereinen, sondern von den ganz grossen Klubs Europas.

Glaubt man den englischen Medien, sind sowohl Arsenal, Juventus Turin, der FC Barcelona als auch Manchester United an einer Verpflichtung des Stürmers der FC Basel interessiert.

Embolo-Quiz

Die Medien überschlagen sich mit Spekulationen um das Basler Ausnahmetalent. Aber wie gut wissen Sie über den 18-jährigen Stürmer Bescheid?

Am 1. Juni schrieb der italienische Experte Gianluca di Marzio Breel Embolo nach Italien. Wo spielte Embolo die erste Hälfte der aktuellen Saison?

Juventus Turin, er wechselte für 15 Millionen.

Paulo Sousa nahm ihn mit nach Florenz.

Beim FC Basel.

Drei Tage später schrieb «Sportbild» von einem möglichen Wechsel Embolos zu Bayern München, die sich «im Ringen um das Talent allerdings mit dem VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund messen». Wer machte schliesslich das Rennen?

Bayern München

Borussia Dortmund

VfL Wolfsburg

Embolo spielt beim FC Basel.

Ja okay, Deutschland ist ja auch nicht eine Traumdestination. Auch in der Schweiz hat der 18-Jährige für Aufsehen gesorgt. Sion bot mit im Embolo-Poker. Für wie viel Geld wechselte das Wunderkind die Farben?

Christian Constantin machte das Rennen mit 15 Millionen.

Embolo spielt beim FC Basel.

Okayokay, kein Fendant-Transfer. Vielleicht doch eher auf die Insel? Der «Mirror» beschäftigte sich im Juli mit dem Schweizer Nationalspieler. Zu welchem Club in der Premier League wechselte Embolo?

West Ham erhielt den Zuschlag für 10 Millionen Pfund.

Embolos Wahl fiel auf Tottenham.

Embolo spielt beim FC Basel.

Klar, das war ja im Juli. Im August wars dann aber so weit: Tottenham sei in der Pole Position, schrieb der «Mirror», Aston Villa buhle daneben inzwischen auch. Wer gewann den Handkuss des 18-Jährigen?

Aston Villa überholte die Spurs auf der Zielgeraden.

Der zweikampfstarke Spieler entschied sich doch für den Norden Londons.

Embolo spielt beim FC Basel.

Wir gebens zu, das war nicht unser schwierigstes Quiz. Aber es nähert sich die Winterpause, und da wird Embolo bald wieder nach halb Europa transferiert. Wer umwirbt denn aktuell gerade das Juwel, schenkt man der internationalen Presse Glauben?

FC Barcelona

FC Arsenal

Manchester United

Juventus Turin

VfL Wolfsburg

Southampton FC

Tottenham FC

Borussia Mönchengladbach

Alle. Und noch viel mehr. Aber spielen tut er aktuell immer noch beim FC Basel.

Sie sind nicht so oft im Joggeli, oder?

Sie sind nicht so oft im Joggeli, oder?

Sie sind nicht so oft im Joggeli, oder?

Top! Sie sind wohl Fussball-Experte!

Wissen Sie auch über den ganzen Club so gut Bescheid? Dann geht's hier zum Test!

Quiz Embolo FC Basel

Insbesondere der englische Rekordmeister aus Manchester soll sehr grosses Interesse am erst 18-Jährigen haben. Am Donnerstag im Spiel gegen die AC Fiorentina sass Chef-Scout Peter Braund höchstpersönlich auf der Tribüne, um sich vom Talent Embolos zu überzeugen. Braund sah dabei eine ansprechende Leistung Embolos, der viel einstecken musste.

Die Engländer, trainiert von Louis van Gaal, offenbaren in der laufenden Saison grosse Probleme in der Offensive. Nur mickrige 20 Tore konnte United bislang in 14 Liga-Spielen erzielen und hat damit am wenigsten Treffer der aktuell top-platzierten Teams in der Premier League auf dem Konto. In der Champions League zeigt man sich offensive ebenso formschwach und traf gegen PSV Eindhoven zuletzt gar nicht. Captain Wayne Rooney erzielte bislang nur zwei, der neue Shooting-Star Anthony Martial deren nur drei Treffer.

Breel Embolo: Seine Goals und die besten Momente.

Breel Embolo: Seine Goals und die besten Momente.

Und auch wenn Letzterer nicht mehr so überzeugend ist wie noch zu Beginn der Saison, soll genau dieser Martial, selber auch erst 19-jährig, das Vorbild für Embolo sein. Im Sommer wechselte der bis dahin nicht sehr bekannte Franzose für 50 Millionen zu United und überzeugte in seinen ersten Spielen auf der ganzen Linie und schaffte den Durchbruch. Das trauen die Verantwortlichen nun wohl auch Embolo zu.

Doch United hat grosse Konkurrenz. Neben den oben genannten Vereinen ist auch der VfL Wolfsburg scharf auf Embolo - und das schon länger. VfL-Manager Klaus Allofs hat schon mehrfach bestätigt, dass Embolo ein sehr interessanter Spieler sei. Nun soll er ihn ebenfalls am Donnerstag persönlich im Joggeli beobachtet haben.

Wohin es Embolo ziehen wird, ist noch unklar. Auch ob der Transfer bereits im Winter oder doch erst im Sommer abgewickelt werden soll. Doch etwas ist klar: eine Summe um die 30 Millionen Franken muss hingelegt werden, will man ihn verpflichten.

Meistgesehen

Artboard 1