FC Basel

«Wie lange hält das Guthaben auf SRF-Wylers polnischer Sim-Karte?»

Grossartige Stimmung im INEA-Stadion.

Grossartige Stimmung im INEA-Stadion.

Ein normaler Matchbericht ist Ihnen zu langweilig? Kein Problem! Wir erzählen Ihnen die Geschichten der Posen-Partie mit all ihren Highlights, Emotionen und Besonderheiten in den besten Tweets, die während der Partie abgesetzt wurden.

Der FC Basel ist auch ein Zirkus. Die Zuschauer wollen für ihr Geld unterhalten werden, wie Präsident Bernhard Heusler immer wieder betont. Er dürfte damit andere Darbietungen als jene des "Wechseltheater Gonzalez'" gemeint haben. Obwohl, was der Paraguayer neben dem Feld bietet, gleicht durchaus einer Komödie, die manch einem ein Eintrittsgeld wert wäre. Im ganzen Trubel fast ein bisschen untergegangen, ist eine zweite Überraschung. Captain Matias Delgado fand sich zu Spielbeginn auf der Ersatzbank wieder. Und das in einer Arena, die im Gegensatz zur Heimmannschaft bereits auf Champions League-Niveau ist. 

Grossartige Stimmung im INEA-Stadion.

Grossartige Stimmung im INEA-Stadion.

Eine dritte Überraschung durften lediglich die TV-Zuschauer erleben. SRF-Kommentator Dani Wyler musste die Partie (wohl aufgrund schlechter Verbindung) am Telefon kommentieren. Etwas, was nostalgische Gefühle hervorzurufen wusste, jedoch auch eine wichtige Frage offen liess:

Tweet2

Das Spiel war dann zäh und umkämpft. Vieles lief über Zweikämpfe im Mittelfeld ab. Es schien wenig überraschend, dass die ersten zwei Tore nach Eckbällen fielen. Auf Basler Seite war es Michael, der zum zweiten Mal in dieser Saison "zuLangte".

Tweet3

Die Polen hatten jedoch postwendend eine Antwort bereit und glichen durch Thomalla im anschliessenden Gegenangriff aus. Das Verteidigungsverhalten der Basler liess dabei zu wünschen übrig.

Tweet4

Danach passierte bis zur 66. Minute nur noch wenig. Von da an ging jedoch die Post ab: Nach einer Notbremse an Bjarnason wurde Kedziora vom Platz gestellt. Gashi lief zum anschliessenden Foulpenalty an...

...und scheiterte.

Tweet6

Sein Teamkollege machte es besser: Neuzugang Marco Janko wurde eingewechselt und traf sogleich. Eine echte Strafraumkobra eben.

Tweet7

Ein weiterer Basler Joker setzte gar noch einen drauf: Davide Calla schloss einen Musterkonter zum 3:1 aus Sicht des FCB ab und sorgte für eine hervorragende Ausgangslage für das Rückspiel in einer Woche.

Tweet7.5

Dass man in der Nachspielzeit bei einer Zwei-Tore-Führung nicht zurückstecken muss, bewies Taulant Xhaka. Durch ein übermotiviertes Einsteigen mit gestrecktem Bein, stellte er bezüglich der Anzahl Feldspieler wieder numerische Gleichheit her.

Tweet8

Auswirkungen auf die Partie hatte dies keine mehr und so gewannen die Basler ihr schwieriges Auswärtsspiel in Posen mit 3:1. (agt)

Meistgesehen

Artboard 1