Die Pilze werden auf Kaffeesatz gezüchtet der bis jetzt im Abfall landet (z.B. allein vom Café Mitte jährlich 3.2 Tonnen, 2013). Das Projekt vereint Recycling mit lokaler Lebensmittelproduktion in vorbildlicher Weise und schont dadurch Ressourcen. Recycling wird mit Wertschöpfung verbunden. Das Substrat bleibt auch nach dessen Verwendung im Stoffkreislauf - als Dünger, Fischfutter u.s.w. Bestehende Kellerräume werden einer neuen Nutzung zugeführt. Die lokale Produktion verhindert weite Transportwege und spart Energie und mindert den Ausstoss von CO2. Als Pilotprojekt kann es seine Wirkung schweizweit entfalten und weitere Produzenten motiviert.

Falls das Voting nicht erscheint klicken Sie hier.
Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und nicht für Werbezwecke weiterverwendet.

Voting: Faktor 5 Preis 2016