Gegen 5 Uhr morgens identifizierte ein Taxichauffeur, der mit einem Fahrgast unterwegs war, vor der Musical Bar zwei blaue Mercedes mit ZH-Kontrollschildern fest, welche mit hoher Geschwindigkeit davonrasten. Am Boden lag ein junger Mann, der nicht mehr ansprechbar war.

Während sich der Fahrgast um den Verletzten kümmerte, versuchte der Taxichauffeur den beiden flüchtenden Fahrzeugen zu folgen. Diese rasten über ein Rotlich durch den Riehenring in Richtung Riehenstrasse, wo sie der Taxichauffeur aus den Augen verlor.

Wie die Kantonspolizei Basel-Stadt mitteilte, meldete ein Passant ausserdem, dass zuvor, aus einer Gruppe von drei Männern, zwei einen jungen Mann zu Boden schlugen und auf ihn eintraten. Die Täter flohen zu Fuss in Richtung Brombacherstrasse.

Kurze Zeit später waren eine Patrouille der Polizei und die Sanität der Rettung Basel-Stadt vor
Ort. Als sich die Rettungssanitäter um den Verletzten kümmern wollten, wurden sie von zwei
Unbekannten erheblich daran gehindert.

Die Polizisten, welche massiv beschimpft wurden,
konnten einen der Männer festnehmen, dem anderen gelang noch vor Eintreffen der Verstärkung
die Flucht. Anschliessend war es den Rettungssanitätern möglich, den 22-Jährigen medizinisch
zu versorgen und ihn in die Notfallstation einzuweisen. Der Mann erlitt verschiedene, jedoch nicht schwere, Kopfverletzungen.

Beim Festgenommenen, einem 38-jährigen Mann, handelt es sich wie beim Verletzten um einen
Eritreer.

Die Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft sucht nun nach Zeugen.