USA
Fauci warnt vor neuem Anstieg der Corona-Infektionen nach Feiertagen

Weil viele Amerikaner zu Weihnachten trotz gegenteiliger Empfehlung der Gesundheitsbehörden verreist sind, befürchtet der renommierte US-Experte Anthony Fauci einen weiteren Anstieg der Corona-Infektionen im neuen Jahr. Dies sei angesichts der zuletzt bereits sehr hohen Zahlen von rund 200 000 bestätigten Infektionen pro Tag "ziemlich besorgniserregend", sagte der Immunologe Fauci am Sonntag dem Fernsehsender CNN. "Wir befinden uns wirklich an einem kritischen Punkt", betonte er.

Merken
Drucken
Teilen
ARCHIV - «Befinden uns wirklich an einem kritischen Punkt»: Anthony Fauci, Direktor des Nationalen Instituts für Infektionskrankheiten. Foto: Susan Walsh/AP/dpa

ARCHIV - «Befinden uns wirklich an einem kritischen Punkt»: Anthony Fauci, Direktor des Nationalen Instituts für Infektionskrankheiten. Foto: Susan Walsh/AP/dpa

Keystone/AP/Susan Walsh

Die Lage könnte sich im Lauf der nächsten Wochen weiter zuspitzen, warnte Fauci. Im Schnitt wurden in den USA zuletzt fast 120 000 Infizierte in Krankenhäusern behandelt, täglich starben mehr als 2000 Menschen nach einer Infektion.

Am Mittwoch, dem Tag vor Heiligabend, wurden an den US-Flughäfen fast 1,2 Millionen Menschen abgefertigt - der höchste Wert seit Beginn der Pandemie. Am Freitag gingen 1,13 Millionen Menschen durch die Sicherheitskontrollen der zuständigen Behörde TSA. Im Vorjahr waren es an dem Tag 2,5 Millionen gewesen.

In den USA, einem Land mit 330 Millionen Einwohnern, gibt es seit Beginn der Pandemie bereits rund 19 Millionen bestätigte Infektionen. Mehr als 332 000 Menschen starben im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung, wie Daten der Universität Johns Hopkins zeigten.