Freizeitpark
Fehlalarm sorgt für erneuten Schock im Europapark – Hotel musste geräumt werden

In der Nacht auf Montag gab es Europapark eine weitere Schrecksekunde. Ein Hotel musste komplett geräumt werden, die Feuerwehr rückte aus. Erst dann kam die Entwarnung.

Merken
Drucken
Teilen

«Ein schwieriger Tag geht zu Ende» – mit diesen Worten verabschiedete sich Europapark-Geschäftsführer Thomas Mack gestern Nacht von seinen Twitter-Followern. Nach dem Brand am Samstagabend, der den der Skandinavien-Themenbereich des Freizeitparks in Rust schwer beschädigt hatte, hatte der Europapark am Sonntag wie gewohnt die Türen geöffnet.

Grossbrand im Europapark in Rust: Eine schwarze Rauchsäule steigt über dem Europapark Rust auf. (Samstag, 26. Mai 2018)
9 Bilder
Darunter sind die züngelnden Flammen zu sehen.
500 Feuerwehrleute waren im Einsatz. um den Brand zu bekämpfen
Feuer lodert in den Kulissen im Europapark Rust
Feuer lodert in den Kulissen im Europapark Rust
Feuer lodert in den Kulissen im Europapark Rust

Grossbrand im Europapark in Rust: Eine schwarze Rauchsäule steigt über dem Europapark Rust auf. (Samstag, 26. Mai 2018)

Christine Gertler

Bis Sonntagmittag seien etwa 15'000 Besucher in den Europapark gekommen, liess die Sprecherin verlauten. Man sei zufrieden. Auch die Schlager-Show «Immer wieder Sonntags» mit der Schweizer Sängerin Beatrice Egli konnte gedreht werden.

Tweets zufolge gab es in der Nacht auf Montag eine weitere Schrecksekunde – die Entwarnung folgte aber auf dem Fuss: Fehlalarm im Hotel Colosseo. (dwi)

So sieht es nach dem Brand aus:

Weitere Videos vom Grossbrand: