Wett-Drama
Gutachten: ZDF ist nicht mitschuld am «Wetten, dass?»-Drama

Weder dem Vater von Wett-Kandiat Samuel Koch, noch den Mitarbeitern von ZDF könne Versagen vorgeworfen werden. Zu diesem Schluss kommt ein externes Gutachten.

Merken
Drucken
Teilen
Der verunfallte Wettkandidat Samuel Koch (Archiv)

Der verunfallte Wettkandidat Samuel Koch (Archiv)

Keystone

Das ZDF will am kommenden Mittwoch die Ergebnisse eines externen Gutachtens präsentieren. Dieses untersuchte den schweren Unfall von Wett-Kandidat Samuel Koch in der Sendung «Wetten, dass ...?» vom 4. Dezember 2010. In der Show ist Samuel Koch gestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen an der Halswirbelsäule zugezogen.

Nach Informationen des «Spiegel» kommt der Leiter des Instituts für Biomechanik und Orthopädie der Deutschen Sporthochschule Köln, Gert-Peter Brüggemann, in seiner Bewertung zu dem Schluss, dass weder der Vater, der bei dem Unglückssprung das Auto fuhr, noch den Mitarbeitern der Sendung Versagen vorgeworfen werden kann. (dno)