Coronavirus - Schweiz
Kanton Tessin bereitet sich auf Impfkampagne vor

Das Tessin plant, sechs Zentren für die Durchführung der Impfungen gegen Covid-19 einzurichten. Diese Aussicht entbinde die Bevölkerung aber nicht vom Einhalten der Hygiene- und Distanzregeln, mahnte der Kantonsapotheker am Mittwoch vor den Medien.

Drucken
Teilen
Das Tessin ist dabei, Impfzentren aufzubauen.

Das Tessin ist dabei, Impfzentren aufzubauen.

KEYSTONE/DPA/KARL-JOSEF HILDENBRAND

Das Departement für Gesundheit und Soziales plane, umgehend nach der Genehmigung des Impfstoffs durch Swissmedic mit Impfen zu beginnen, sagte der Tessiner Kantonsapotheker Giovan Maria Zanini an einer Medienkonferenz in Bellinzona.

Auch bei Hausärzten und in anderen medizinischen Einrichtungen soll eine Impfung gegen Covid-19 möglich sein. Ein mobiles Team soll dort zum Einsatz kommen, wo es gerade nötig sei, sagte Zanini weiter.

Kantonsarzt Giorgio Merlani informierte über die aktuellen Zahlen im Tessin. Demnach sind im Südkanton in den letzten 24 Stunden 272 Neuinfektionen und 6 Todesfälle gemeldet worden.

In den Altersheimen seien innert der letzten 24 Stunden 39 Personen neu positiv auf das Coronavirus getestet worden, 9 Bewohner von Altersheimen mussten sich in Spitalpflege begeben und vier Personen seien an den Folgen von Covid-19 gestorben.

Aktuell befinden sich im Tessin 350 Personen in Spitalpflege, 40 davon auf einer Intensivstation. Die Positivitätsrate der Coronavirus-Tests betrage derzeit rund 25 Prozent, hielt Merlani fest. Es sei zudem weniger getestet worden, was den Kantonsarzt beunruhigte.

Mehr Grippeimpfungen im Tessin

Kantonsapothere Zanini informierte auch über den aktuellen Stand der Grippeimpfung im Tessin. Letzten Freitag seien weitere 3740 Dosen geliefert worden, von diesen seien noch 40 verfügbar. Zanini zeigte sich zufrieden mit der vorläufigen Bilanz: "In diesem Jahr scheinen mehr Tessinerinnen und Tessiner dem Aufruf zur Grippeimpfung gefolgt zu sein."

Bis zum 30. November durften sich im Tessin nur Risikopersonen und Mitarbeitende des Gesundheitswesens gegen die saisonale Grippe impfen lassen. Mit der Ende September von der Regierung verfügten Massnahme sollte der Nutzen der Grippeimpfung im Südkanton maximiert werden.