Wetten
ZDF soll Samuel Koch gedrängt haben

Ein Vertrauter des Wettkandidaten erhebt schwere Vorwürfe gegen den Sender.Redaktion soll den Kandidaten zu Sprung über grössere Autos aufgefordert haben.

Merken
Drucken
Teilen
Samuel Koch bei seinem Wettversuch, der dramatisch endete

Samuel Koch bei seinem Wettversuch, der dramatisch endete

Keystone

Nach dem Unfall von Samuel Koch in der ZDF-Show «Wetten, dass..?» erhebt ein Vertrauter des Wettkandidaten schwere Vorwürfe gegen den Sender. In einer eidesstattlichen Erklärung heisst es: «Samuel Koch erzählte mir, Christian H., vier Wochen vor der ,Wetten, dass..?'- Sendung, in der sich das Unglück ereignete, dass das ZDF von ihm forderte, während der Wette immer grössere Wagenmodelle zu überspringen.» In einem NDR-Interview hatte H. zuvor gesagt, es sei die Idee der Redaktion gewesen, den 23-Jährigen zur Krönung über einen Geländewagen, springen zu lassen.

Koch war bei den Proben schon zweimal gestürzt. Das ZDF hat Probleme im Vorfeld auf Anfrage bislang nicht nur dementiert, sondern sogar später behauptet, der Sender habe den Kandidaten noch von schärferen Sicherheitsvorschriften überzeugen müssen.«

«Bauchweh» vor dem Sprung

Nach den Worten von Christian H. hat Samuel Koch ihm erzählt, er sei «da in etwas reingeschlittert, wo er nicht sicher war, ob er das auch machen kann». Koch habe H. zu Proben für die Wette am Rande der ZDF-Show auf dem Messegelände in Hannover eingeladen. Dem NDR sagte Christian H., spätestens bei diesen Proben sei ihm klar geworden, warum sogar ein erfahrener Kunstturner wie Koch Bauchweh vor den Sprüngen über die grösseren Autos gehabt habe.

Das ZDF hält auch nach diesen Vorwürfen an seiner ursprünglichen Darstellung fest. «Herr Koch hat uns eine Liste mit fünf verschiedenen Fahrzeugen vorgelegt», sagt ZDF-Sprecher Walter Kehr auf Anfrage.