Kommentar

Klimahammer für SVP in Luzern und Baselland: Die Zeichen stehen auf Linksrutsch

Die Regierungsratskandidatin der Grünen, Korintha Bärtsch, überraschte bei den Wahlen in Luzern mit dem fünftbesten Resultat.

Die Regierungsratskandidatin der Grünen, Korintha Bärtsch, überraschte bei den Wahlen in Luzern mit dem fünftbesten Resultat.

Bei den Wahlen in Luzern und Baselland bestätigt sich der Trend: Grüne und Grünliberale sind im Aufwind.

In Zürich ist immer alles ein bisschen extremer, diese Erfahrung hat sich gestern bewahrheitet. Bei den Wahlen im bevölkerungsreichsten Kanton kam es zu enormen Verschiebungen — mit dem Sieg der Grünen und der GLP und dem Verlust der SVP. Die kantonalen Wahlen in Luzern und Baselland bestätigen die Trends, aber nicht das Ausmass.

So musste die GLP merken, dass das Grün im Namen kein Erfolgsgarant ist. Zwar legte sie auch in Luzern zu, doch sie stagnierte in Baselland. Die Grünliberalen sind in den Kantonen nicht so breit aufgestellt wie die Grünen. Deren Erfolgsserie setzte sich ungebremst fort. Die Grünen haben seit den Wahlen 2015 41 Sitze gewonnen — allein 23 in Zürich, Luzern und Baselland. Sie profitieren stark von der Themenkonjunktur.

Die Chance ist gross, dass 2019 eine Klimawahl wird und die Grünen auch bei den eidgenössischen Wahlen punkten werden. Allerdings hat sich gestern auch gezeigt, dass die Erfolge der Grünen nicht einfach auf Kosten der SP gehen. In Zürich stagnierten die Sozialdemokraten zwar, doch mit ihnen ist zu rechnen, wenn Verteilungsfragen stärker in den Fokus rücken. In Luzern etwa profilierte sich die SP mit ihrem erfolgreichen Kampf gegen die Kürzungen bei den Prämienverbilligungen. Auch ihr Sieg in Baselland entspricht dieser Abbau-Logik.

 Die Zeichen für die nationalen Wahlen stehen auf Linksrutsch. SVP und CVP sind im Tief. Das grösste Rätsel bleibt auch nach gestern die FDP. Sie hat in Luzern im gleichen Umfang verloren, wie die GLP zugelegt hat. Ein weiteres Indiz dafür, dass Parteichefin Petra Gössi mit ihrem Klimaschwenker richtig liegt, auch wenn sich das noch nicht bezahlt gemacht hat.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1