Bahnausbau

Bauen aus der Vogelperspektive

Der Verkehr in der Schweiz wächst. Im Bild: Bahnhof Lausanne. (Archivbild)

Der Verkehr in der Schweiz wächst. Im Bild: Bahnhof Lausanne. (Archivbild)

Nach dem Ständerat hat am Dienstag auch der Nationalrat das Budget für den Ausbau des Schienennetzes weiter aufgestockt – auf nun insgesamt 12,9 Milliarden Franken. Der Kommentar.

Es ist ein Mantra der Verkehrspolitik: Strasse und Schiene werden nicht gegeneinander ausgespielt. Beide werden über üppig dotierte Fonds finanziert. Eine rollende Planung ermöglicht es heute, flexibler auf die Nachfrage zu reagieren. Das zeigt sich in der aktuellen Debatte um das Milliarden-Paket für den Bahnausbau. Regionalpolitische Begehrlichkeiten können nicht ganz, aber immer besser zurückgedrängt werden. Eine Frage jedoch wird von der Politik noch immer gerne ausgeblendet; eine Frage, die nur in der Gesamtschau beantwortet werden kann: Wie wirken sich die Verkehrsmilliarden auf die räumliche Entwicklung aus?

Mehr Schienen und mehr Strassen heisst gleich mehr Verkehr und mehr Pendler, lautet eine alte Faustregel. Der subventionierte Kapazitätsausbau fördert die Mobilität. Allerdings ist der Anschluss an den Verkehr, wie Studien einhellig zeigen, als Standortfaktor auch enorm wichtig, sogar wichtiger als ein niedriger Steuerfuss. Bis 2040 wird der öffentliche Verkehr laut Prognosen um 51 Prozent zunehmen, der Autoverkehr um 18 Prozent. Eine gute Verkehrsplanung schaut auch, was das verbaute Geld anrichtet – in einem Land, dessen Ziel es ist, die Zersiedelung zu bremsen. Immerhin: Mittlerweile wird jedes Ausbauprojekt vom Bundesamt für Raumplanung angeschaut. Doch die kleine Behörde kann faktisch nur Empfehlungen abgeben. Der Bundesrat prüft, die Bundesämter für Raumplanung, Verkehr und Strasse zusammenzulegen – in ein neues Staatssekretariat. Einem Amt für die Vogelperspektive quasi. Gut so: Damit die Abstimmung von Verkehr und Siedlung nicht nur eine Pro-forma-Übung ist, gehören alle raumplanerischen Aspekte unter ein Dach.

sven.altermatt@chmedia.ch

Verwandte Themen:

Autor

Sven Altermatt

Sven Altermatt

Meistgesehen

Artboard 1