Mein Leben im Dreiland

Der Fasnachts-«Tatort» aus dem Schwarzwald

Die aufgeheizte Stimmung der alemannischen Fasnacht dient als Hintergrund für den neuen Schwarzwald-«Tatort». Er trägt den Arbeitstitel «Masken» und spielt zum Teil im Schwarzwald-Städtchen Elzach. In ihm treten 50 Komparsen der Elzacher Fasnachtszunft auf.

Derzeit dreht der Südwestrundfunk (SWR) seinen neuen Schwarzwald-«Tatort». Er spielt vor dem Hintergrund der aufgeheizten Stimmung der alemannischen Fasnacht und der Arbeitstitel lautet deshalb «Masken». Kommissarin Franziska Tobler ist darin mit ihrem Kollegen Friedemann Berg mit dem Mord an einem Geschäftsmann konfrontiert.

Dieser wird am Morgen nach einer durchfeierten Nacht tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden. Den Abend hatte er mit der Krankenschwester Romy Schindler verbracht, die in dem Krankenhaus arbeitet, in dem seine Frau wegen einer Schönheits-Operation weilt. Früher arbeitete Schindler im Escort und der Mann war ihr Kunde. Nun wird sie verdächtigt.

Der Tatort befindet sich im Schwarzwald-Städtchen Elzach, nordöstlich von Freiburg im Breisgau. Die traditionelle Fasnacht spielt im Film eine wichtige Rolle. So hat der SWR beim Casting in der Zunftstube der Narrenzunft Elzach eine Vorauswahl von 13 weiblichen und 37 männlichen Komparsen getroffen. Sie werden teils maskiert auftreten, teils aber auch erkennbar sein und kleine Auftritte mit den Schauspielern haben.

Die Zunft hat sich laut «Badische Zeitung» dazu entschlossen, an den Dreharbeiten teilzunehmen, um auf die Einhaltung traditioneller Elzacher Fasnachtsregeln zu achten. Die Vergütung der Komparsen fliesst in einen gemeinsamen Topf, der dem Erhalt der Fasnacht dient. Die wichtigste Figur der Elzacher Fasnacht ist der Schuttig, der eine roten Zottelanzug und eine hölzerne Gesichtsmaske trägt. Für den Film wird es auch einen fingierten Umzug geben.

«Masken» ist der fünfte «Tatort» aus dem Schwarzwald. Die ersten beiden spielten im Hochschwarzwald, der dritte vorwiegend im Freiburger Studentenmilieu und der vierte, der am 10. März 2019 ausgestrahlt wird, in Freiburg und Umgebung.

Die Schwarzwald-«Tatorte» haben den Bodensee-«Tatort» nach 14 Jahren mit Eva Mattes als Kommissarin abgelöst. SWR-Mediensprecherin Annette Gilcher schreibt: «Damit war dann auch die Zusammenarbeit mit den Schweizer Kollegen beendet, weil der Bodensee im Hinblick auf grenzüberschreitende Ermittlungen ja ein besonderer Fall ist.»

«Masken» wird erst im 2020 ausgestrahlt. Wann genau, weiss man laut SWR erst Ende Jahr.

peter.schenk@bzbasel.ch

Autor

Peter Schenk

Peter Schenk

Meistgesehen

Artboard 1