Das Käskiechli

Auch wenn dieser Text nicht um ein Käskiechli geht, ist es wohl ein passender Titel. Es geht nämlich um ein Käskiechli, dass eingenommen wurde und eine Stunde später beinahe wieder rauskam. Also eigentlich geht es um eine Fahrt auf dem Kettenkarussell, welches auf dem Kasernenareal an der Basler Herbstmesse seinen Platz hat. Während des Verzehrs des Gaumenschmauses wurde noch frohlockt und alles schien perfekt. Als der Körper, in welchem das Gebäck gelandet war, dann eine Stunde später auf dem extra hohen Kettenkarussell durch die Luft gewirbelt wurde, war fertig lustig. Der Magen rumorte, das Gesicht wurde bleich und die Hände begannen zu schwitzen.

Happy End

Trotz der schlechten Voraussetzungen nahm die Geschicht’ ein gutes Ende. Halb weinend, halb lachend stolperte man vom Karussell. Just vor dem Eingangstörchen legte man sich zu Boden. Das tat gut! Als man sich erhob, war alles vergessen. Ende gut, alles gut.(olm)

Das Beweisvideo

Nichts für schwache Nerven

Nichts für schwache Nerven

Wir haben eine Fahrt mit dem Kettenkarussell auf der Kaserne gewagt und wurden mit einer unvergleichlichen Aussicht belohnt.