Es ist heiss. Verdammt heiss. Der Venti in meinem Büro läuft auf Hochtouren. In der Hitze des Gefechts schliesse ich die Augen und stelle mir vor, die Luft aus dem Propeller sei eine frische Meeresbrise. Wehmütig denke ich an unsere Italienferien zurück. Zum Glück ist bereits Mittag. Ich schnappe mir ein Elektro-Trotti und düse zur Pizzeria meines Vertrauens an den Wettsteinplatz. Zum Verspeisen der Pizza Prosciutto ziehe ich mich gepflegt in meinen Garten am Rheinweg zurück. Schliesslich bin ich nicht umsonst Zwischennutzer der Villa zum Adlerberg.

Zwischen Anggebliemli und Margritli mache ich es mir gemütlich und scrolle beim Essen ein wenig durch Facebook. Erschreckt stelle ich fest, dass ich gerade schwere Fehler begehe. E-Trotti irgendwo hinstellen? Geht gar nicht! Schinken auf der Pizza? Strengstens verboten! Die Grünen wollen jetzt ein Werbeverbot für klimaschädliche Produkte und Dienstleistungen, lese ich. Wenn ich also in Zukunft meine Pizza Prosciutto bestelle, muss ich flüstern. Nicht, dass es die anderen Gäste hören. Das wäre sonst Mund-zu-Mund-Propaganda und bestimmt auch verboten. Dass ich mit dem Miet-Trotti zur Pizzeria fahre, ist den Grünen wohl recht. Solange ich nicht an einem Easy-Jet-Plakat vorbeikomme und denke: So ein Städtetrip nach London wäre wieder einmal was. Zum Glück wird klimaschädliche Werbung bald der Vergangenheit angehören. Und damit ist das Thema Fliegen erst mal unter dem Tisch. Bei meiner nächsten Europareise werde ich automatisch aufs Flugzeug verzichten und einen Trotti-Trip unternehmen. Denkste.

Apropos Trotti: Eine Basler CVP-Grossrätin will gegen den «Wildwuchs an E-Trottinetts» ankämpfen, lese ich in der Facebook-Timeline weiter. Diese blöden Dinger sind ständig im Weg, findet sie. Stellen Sie sich vor: 400 Trottinetts auf 200'000 Einwohner und alle stehen irgendwo herum. Was für ein Puff! Dann doch lieber 80'000 nicht immer korrekt parkierte Motorfahrzeuge in Basel, oder? Besagte Dame ist übrigens auch der Meinung, dass die «rücksichtslosen Velofahrenden» zu oft ungeschoren davonkommen. Das haut mich aus dem Sattel! Mehr Verbote, mehr Kontrolle? Die haben doch alle einen Sonnenstich! Vielleicht sollte ich denen mal meinen Ventilator ausleihen. Um den Kopf durchzulüften. Hm, ist wohl nicht nötig. Bestimmt sitzen die Klimaschützer im klimatisierten Büro. Und die CVPlerin schnappt auf dem E-Bike frische Luft.