Sie sah wunderschön aus in ihrem kurzen geblümten Sommerkleid. Wie sie so dasass auf der Parkbank inmitten der Stadt, die Beine adrett übereinandergeschlagen. Die Sonne liess ihr hellbraunes Haar leuchten. Dann aber erhob sich die Lady von der Bank und wurde im Nu zum Bauerntrampel: Breitbeinig und ziemlich verkrampft stakste sie auf ihren hohen Hacken davon.

Es gibt Umfragen, die besagen, dass mehr als 90 Prozent der Männer Frauen in High Heels sexy finden. Allerdings ist alleine das Tragen solcher Schuhe kein Garant für Sex-Appeal. Rund 80 Prozent meinen nämlich auch, dass Frauen, die in Schuhen mit hohen Absätzen nicht laufen können, es lieber bleiben lassen sollen. Dem stimme ich zu 100 Prozent zu. So schön die Frau – und der Schuh – auch sein mögen, wenn sie sich darin ohne jegliche Eleganz bewegt, ist der ganze Zauber dahin.

Wenn es also nicht geht, lasst es doch bitte, liebe Frauen. Flache schöne Schuhe finden sich jetzt zuhauf in den Läden. Hübsche Ballerinas, nietenverzierte Sandalen, sportlich-schicke Loafers. Und falls Ihr es doch nicht lassen könnt, verinnerlicht Euch die goldenen Regeln einer jeden High-Heels-Trägerin: Die Hüften beim Laufen locker hin und her schwingen und dabei die Füsse so aufsetzen, dass Ihr auf einer Linie lauft.

Mit der Ferse zuerst auftreten, niemals mit der ganzen Fussfläche oder mit dem Fussballen zuerst. Den Rücken schön gerade halten und das Körpergewicht leicht nach hinten verlagern. Kleine, aber nicht zu kleine Schritte machen. Und: In einen Qualitätsschuh investieren. Der ist bequemer als ein Billigmodell, da die Ergonomie besser ist. Denn wenn der Schuh drückt, geht es gar nicht mehr.