Börsen-Blog

Der Software-Gigant Adobe ist ein Must-Buy

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: US Softwareherstellers Adobe.

Situation: Die Zahlen des US Softwareherstellers Adobe (Börsensymbol: ADBE US) sind mehr als hervorragend, welche nachbörslich über den Ticker liefen. Speziell der Ertrag pro Aktie gegenüber dem Vorjahresquartal stieg um 72% Prozent an, was mehr als spektakulär ist.  Doch auch sonst sind die Informationen mehr als Top: Speziell die neuen Software-packages sind auf eine starke Nachfrage gestossen: Speziell das Produkt „Creative Cloud“ mit 830‘000 neuen Abonnementen innerhalb eines Quartals, hat die Analysten vom Sockel gehauen.

Jetzt müssen die Finanzanalysten ihre Schätzungen nach oben revidieren, denn hier spielt sich im wahrsten Sinne des Wortes grosses ab:  Dabei gilt es beim Photoshop-produzenten eine wichtigen Aspekt ihnen darzulegen. Als Konsument bezahlen sie jährliche Nutzergebühren, und das ergibt bei steigenden Anwendern erhöhte Gebühren. Aufgrund dieser Annahmen wird das bis anhin sehr hohe Kurs-/Gewinnverhältnis von 72 Punkten auf rund 33 bis Ende 2016 hinunter fallen. Einzig die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital von tiefen 9.2% Prozent, überzeugt noch nicht ganz, aber schon im nächsten Jahr wird diese Masszahl zweistellig sein.

Von den Schätzungen, gehe ich davon aus, dass 2016 der absolute Durchbruch sein: Der Umsatz sollte knapp unter 6 Milliarden US$ liegen. Damit wird das Unternehmen immer interessanter für eine feindliche Uebernahme. Ich würde auf keinen Fall verkaufen, denn dieser Titel wird in meinen Augen unaufhörlich Richtung 100 US$ pro Aktie laufen und dem ist nicht mehr beizufügen. Der Investmenthorizont für diese ewige Technologieaktie sehe ich auf drei Jahre. Bitte lassen sie sich nicht zu einem Verkauf drängen, obwohl eine grössere schweizerische Bank vor kurzem einen  Teil des Aktienbestandes für ihre Fondskunden verkauft hat. 

Ratschlag: Kaufmonitor: 5 von 5 Punkten, diese Aktie ist kurz bündig ein must buy!

Wer die Börsentipps aus dieser Kolumne umsetzt, tut dies auf eigenes Risiko. Wir übernehmen keine Verantwortung.

Meistgesehen

Artboard 1