Der Marvel-Streifen konnte in den vergangenen Wochen weltweit über 2,7 Milliarden Dollar einspielen und liegt damit nur noch knapp hinter James Camerons Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2009.

"Dass wir überhaupt kurz davor stehen, hätte ich nie für möglich gehalten. "Avatar" war solch ein Phänomen und ein so grosser Erfolg", sagte Marvel-Produzent Kevin Feige der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Er habe lediglich das Ziel gehabt, mit dem Abschluss der "Avengers"-Reihe erfolgreicher zu sein, als der Vorgänger "Infinity War". "Dass er deutlich mehr eingespielt hat und dicht hinter "Avatar" liegt, ist für uns schon ein Erfolg. Das ist unglaublich."

An diesem Donnerstag kommt "Endgame" erneut und mit einigen Bonusszenen in die Kinos, auch in der Deutschschweiz. Branchenkenner vermuten, dass Disney durch den erneuten Start an die Spitze der Allzeit-Kinocharts klettern wird.

In den Deutschschweizer Kinos war der Film in der letzten Woche in der wöchentlichen Liste der meistbesuchten Filme von Platz 10 auf 17 abgerutscht. Nun wird er wohl wieder Plätze gut machen.