Fernsehen
Gottschalk und ZDF dementieren "Wetten, dass..?"-Spekulationen

"Wetten, dass..?" steht vor dem Aus. Dass Thomas Gottschalk, der langjährige Moderator der Sendung, das Steuer im letzten Moment herumreissen wird, steht ausser Diskussion. Einen entsprechenden Bericht in der "Bunten" nannte der Entertainer "Unsinn".

Merken
Drucken
Teilen
Comeback von Thomas Gottschalk bei «Wetten, dass..?» möglich.

Comeback von Thomas Gottschalk bei «Wetten, dass..?» möglich.

Keystone

"Wetten, dass..?" steht vor dem Aus. Dass Thomas Gottschalk, der langjährige Moderator der Sendung, das Steuer im letzten Moment herumreissen wird, steht ausser Diskussion. Einen entsprechenden Bericht in der "Bunten" nannte der Entertainer "Unsinn".

Das ZDF und Thomas Gottschalk haben Spekulationen über ein angebliches Comeback des Moderators mit der Fernsehshow "Wetten, dass..?" zurückgewiesen. "Absoluter Unsinn", zitierte die "Bild"-Zeitung den 64-jährigen Entertainer.

Zudem sagte ein Sprecher des Mainzer Senders am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa, es gebe keine Pläne, den Showklassiker fortzusetzen. "Es bleibt bei den Plänen des ZDF. Zum Jahresende endet "Wetten, dass..?".

Grund für die Spekulationen lieferte ein Bericht in der Zeitschrift "Bunte", wonach das ZDF den langjährigen Moderator für weitere Ausgaben der Show gewinnen wolle. Der 64-Jährige habe nach "Bunte"-Informationen bereits Interesse bekundet. "Das ist reine Spekulation", so Gottschalk gegenüber dwl.de. "Vom ZDF hat sich kein Mensch bei mir gemeldet. Da weiss die "Bunte" mehr als ich."

Thomas Gottschalk hatte zwischen 1987 und 2011 insgesamt 151 Ausgaben der Samstagabendsendung "Wetten, dass..?" moderiert. Der Entertainer hatte sich entschieden, die Moderation abzugeben, nachdem der Kandidat Samuel Koch vor laufenden Kameras schwer verunglückt war.

"Wetten, dass..?" wird nach Ankündigung des Senders am 13. Dezember dieses Jahres zum letzten Mal ausgestrahlt. Der Bericht in der "Bunten" sei "den Sommerferien geschuldet", sagte der ZDF-Sprecher.