Fernsehen

SF dreht neuen Film mit Stephanie Glaser

Stephanie Glaser mit Film-Enkel Noah Weber.

Stephanie Glaser

Stephanie Glaser mit Film-Enkel Noah Weber.

Für «Mord hinter dem Vorhang» steht die Grande Dame des Schweizer Films in Meisterschwanden, Lenzburg, Basel und Zürich vor der Kamera.

In dem vom Schweizer Fernsehen und Dschoint Ventschr produzierten Krimi spielt die 90-Jährige Stephanie Glaser eine erfolgsverwöhnte Kriminalschriftstellerin und charmant-chaotische Hobby-Ermittlerin namens Lydia, die zusammen mit ihrem elfjährigen Enkel einem Doppelmörder das Handwerk legt.

«Mord hinterm Vorhang» sei eine warmherzige, spannende und zeitlose Krimikomödie, die sowohl Erwachsene als auch das junge Publikum ansprechen soll, schreibt das Schweizer Fernsehen in einer Mitteilung. Als Vorbild für den Film der bekannten Regisseurin Sabine Boss («Fräuleinwunder», «Ernstfall in Havanna») dienten offenbar die Miss-Marple-Romane der englischen Autorin Agatha Christie.

Gedreht wird seit dem 28. September und noch bis zum 6. November in Meisterschwanden, Lenzburg, Basel und Zürich. Ein definitiver Ausstrahlungstermin für «Mord hinter dem Vorhang» steht derzeit noch nicht fest. (bau)

Meistgesehen

Artboard 1