SRF-Krimiserie

Starke Quote zum Start: «Wilder» schlägt sogar den «Bestatter»

Wie die Kritiker zieht «Wilder» auch die TV-Zuschauer in ihren Bann. Und zwar in Scharen. Die erste Folge der neuen SRF-Krimiserie hat – zumindest punkto Quote – die letzte Folge des vergleichbaren Formats «Bestatter» knapp geschlagen. Fans von Luc Conrad müssen sich jedoch keine Sorgen machen.

Die Kritiken im Vorfeld der ersten Folge von «Wilder» waren durchweg positiv. Und nun zeigt sich, dass die neue, ambitionierte Krimiserie des Schweizer Fernsehens SRF, auch bei den Zuschauern gut ankommt. Konkret sassen am Dienstagabend 681 000 Personen vor dem Fernseher und schauten Rosa Wilder (Sarah Spale), Manfred Kägi (Marcus Signer) und Co. zu. Diese Zuschauerzahl entspricht einem Marktanteil von 41,9 Prozent. Eine Quote, die laut SRF «über den Erwartungen» liegt.

Kritik in Social Media

«Die moderne Erzählweise und die zeitgemässe Umsetzung von ‹Wilder› überzeugt Publikum und Kritiker gleichermassen», sagt Urs Fitze, Bereichsleiter Fiktion von SRF, auf Anfrage. Starke Geschichten aus der Schweiz würden das gesamte Publikum überzeugen. «Und wir versprechen, dass ‹Wilder› noch spannender wird», so Fitze weiter.

Für Kritik in den sozialen Medien sorgten einzig die Dialekte. So schreibt ein Twitter-Nutzer: «Leute, die versuchen, im Film Berndeutsch zu sprechen. Hat noch nie geklappt.» Die Serie spielt im Berner Oberland. Die Hauptdarstellerin der Rosa Wilder stammt aus Basel. «Sarah Spale war vom ersten Moment an unsere Idealbesetzung», entgegnet Fitze den Kritikern. Das Team habe sich für diejenige Schauspielerin entschieden, die sie im Casting am meisten überzeugt hätte.  

Und noch etwas fällt auf: Die erste Folge von «Wilder» hat – zumindest punkto Quote – die letzte Folge des vergleichbaren Formats «Bestatter» knapp geschlagen. Bei den letzten fünf Staffeln sassen im Schnitt 40,7 Prozent vor dem TV. Fans des «Bestatter» müssen sich jedoch keine Sorgen machen: «Die beiden Serien stehen in keinerlei Konkurrenz zueinander.» Im Gegenteil: «Ohne den Erfolg vom Bestatter hätte es Wilder nicht gegeben.» (sat/sam)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1