Die Auslastung der insgesamt elf Vorstellungen betrug gut 87 Prozent, wie die Organisatoren in der Nacht auf Sonntag mitteilten.

Am Militärmusikfestival mit über 1000 Mitwirkenden und einem Budget von rund 8,5 Millionen Franken waren Formationen aus Kanada, den USA, Mexiko, Grossbritannien, Deutschland, Südafrika, Australien und aus der Ukraine zu sehen. Aus der Schweiz waren das Top Secret Drum Corps und die Swiss Army Central Band mit dabei. Letztere arbeite beim Basel Tattoo mit Alphornsolistin Lisa Stoll zusammen.

Zu den Höhepunkten zählte den Organisatoren zufolge die Banda Monumental de Mexico mit fröhlicher Mariachi-Musik und Aztekentänzern, ein Mini-Finale mit 200 Dudelsackspielern und Trommlern der Massed Pipes and Drums sowie Dudelsack-Rockmusik der Red Hot Chilli Pipers aus dem schottischen Glasgow mit Songs wie Thunderstruck von AC/DC oder Smoke On The Water von Deep Purple.

Am vergangenen Samstag bei der klingenden Parade mit rund 2000 Aktiven durch die Basler Innerstadt hatten die Organisatoren 120'000 Gratis-Zaungäste neben dem Shoppingvolk ausgemacht. Über 1000 Besucher kamen zudem am Samstagnachmittag zum Tattoo-Kindertag.

Das Schweizer Fernsehen SRF wird eine Aufzeichnung des Basel Tattoo 2018 am 22. September ausstrahlen. Die 14. Austragung von Basel Tattoo ist angekündigt vom 12. bis 20. Juli 2019.