Es war Underwoods 18. CMT-Auszeichnung seit ihrem ersten Gewinn im Jahr 2006. Das macht die "Cry Pretty"-Sängerin zur meist dekorierten Künstlerin in der Geschichte der Videopreise.

Zu den weiteren Gewinnern in der Nacht auf Donnerstag zählte Blake Shelton mit dem Video zu seinem Song "I'll Name the Dogs" in den Sparten Video des Jahres und bestes Video eines männlichen Sängers. Für die Preisverleihung in Nashville konnten Fans online ihre Stimme abgeben.

Nach einem schweren Sturz im November war Country-Star Underwood im April bei der Verleihung der Country Music Awards in Las Vegas erstmals wieder öffentlich aufgetreten.

Die siebenfache Grammy-Preisträgerin hatte sich bei einem Unfall vor ihrem Haus das Handgelenk gebrochen. Ausserdem musste sie im Gesicht mit bis zu 50 Stichen genäht werden.