Imposant hob sich das Bühnenbild mit dem gewaltigen Schiffsrumpf vom wolkenverhangenen Abendhimmel ab. Kaum war der Luxusdampfer in See gestochen, setzte strömender Regen ein. Unbeeindruckt sangen und tanzten sich die rund 40 Darsteller dem Untergang der "Titanic" entgegen.

Das romantisch-dramatische Musical des Amerikaners Peter Stone um Liebe und Schicksal, in Anlehnung an den Filmklassiker "Titanic", wird bis zum 29. August jeweils von Mittwoch bis Sonntag auf der Walenseebühne gespielt. Regie führt Stanislav Mosa.