Auszeichnung

Echo-Verleihung: Preise an Udo Lindenberg und Rosenstolz

Udo Lindenberg posiert mit seiner Auszeichnung

Udo Lindenberg posiert mit seiner Auszeichnung

Berlin ist am Donnerstagabend wieder Treffpunkt der Musikbranche gewesen: In der Messe am Funkturm wurde der Musikpreis Echo in 27 Kategorien vergeben. Die ersten Auszeichnungen des Abends gingen an Udo Lindenberg, Rosenstolz und Jupiter Jones.

Lindenberg, der später noch ein Konzert in der Hauptstadt geben sollte, wurde als bester Künstler in der Kategorie National Rock/Pop geehrt.

"Ein Hammer, totaler Hammer", sagte Lindenberg, der den Preis von Clueso überreicht bekam. "Es ist einfach gigantisch, yeah." Nominiert gewesen waren auch Tim Bendzko, Herbert Grönemeyer, Pietro Lombardi und Peter Maffay.

Rosenstolz, die nach einer Auszeit jüngst ihr Comeback gefeiert hatten, wurden in der Kategorie Gruppe National Rock/Pop ausgezeichnet. Das Berliner Popduo war allerdings nicht zur Preisverleihung gekommen.

Nominiert gewesen waren auch The BossHoss, Dick Brave & The Backbeats, Frida Gold und die Söhne Mannheims. Jupiter Jones ("Still") bekamen den Radio-Echo.

Hoffnungen auf einen Echo konnten sich auch die Red Hot Chili Peppers, Jennifer Lopez, Lady Gaga, Adele, Rammstein, Bushido und Lena machen. Die im Juli 2011 verstorbene Amy Winehouse war posthum als beste internationale Solo-Künstlerin Rock/Pop nominiert.

Neue Kategorie Club/Dance

Neu war die Kategorie Club/Dance, in der unter anderen die Hamburger Formation Deichkind und der französische House-DJ David Guetta antraten. BAP-Sänger Wolfgang Niedecken sollte mit einem Echo für sein Lebenswerk geehrt werden.

Live auftreten sollten im Laufe des Abends etwa Roman Lob, deutscher Teilnehmer beim Eurovision Song Contest, Tim Bendzko, Lana Del Rey, Katy Perry, Marilyn Manson & Rammstein, Silbermond und Die Toten Hosen.

Über den roten Teppich schritten vor Beginn der Gala neben vielen anderen Perry, Lindenberg, Niedecken, Bendzko, Marilyn Manson, Silbermond, Pietro Lombardi, Bushido, Sido und Lena.

Prominente aus Musik- und TV-Branche

Auf der Gästeliste standen ferner Prominente aus der Musik- und TV-Branche wie Barry Manilow, Mando Diao, Aura Dione, Amy Winehouses Patentochter Dionne Bromfield, Klaus Meine, Clueso, Roger Cicero, Simone Thomalla, Frank Plasberg, Bettina Zimmermann, Sky du Mont und Uwe Ochsenknecht. Durch die Show, die ab 20.15 Uhr live von der ARD übertragen wurde, führten Ina Müller und Barbara Schöneberger.

Der Musikpreis Echo wird seit 1992 verliehen. Mit der Auszeichnung ehrt die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie, jährlich die erfolgreichsten Leistungen nationaler und internationaler Künstler und Bands.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1