Mimiks

Einfacher, bissiger und böser: Schweizer Rapper startet mit neuem Album durch

Mimiks.

Mimiks.

Drittes Album in gerade einmal drei Jahren: Der Luzerner Mimiks hat in dieser Zeit über 45 Songs geschrieben, dazu kommen noch Features mit Kollegen aus dem Schweizer Rapkuchen.

Begonnen hat der Lauf 2012 mit «Jong & Hässig». Schon damals war der 25-Jährige technisch eine Wucht und klang erfrischend unschweizerisch: hart, rau und eben auch etwas böse.

Mit seinem Debüt «VodkaZombieRamboGang» schaffte es Mimiks auf Platz 1 der Schweizer Charts. Die zweite Scheibe, «C.R.A.C.K», wäre auch dort gelandet, wenn nicht um den Release im Januar 2016 David Bowie gestorben wäre. Dazu kamen viele Konzerte und Auftritte an grossen Festivals. Dank seiner Liaison mit dem Luzerner Fitnessmodel Anja Zeidler ist Mimiks mittlerweile auch regelmässig Gast in den Klatschspalten.

Mimiks - Reloaded feat. LCone

Mimiks - Reloaded feat. LCone

Fünf Jahre nach «Jong & Hässig» heisst jetzt das dritte Studioalbum «Jong & Hässig Reloaded». Ziel sei es, wieder dort anzuknüpfen, wo alles begonnen habe: «mit straightem, wütendem Rap.» Das lockt ein bisschen auf eine falsche Fährte: Mimiks war auch auf seinen Chartalben nie wirklich massentauglich. Zwar hatten die Texte durchaus mal Message, aber der durchschnittliche Radiohörer wäre ob eines Songs aus «VodkaZombieRamboGang» irritiert bis überfordert. «Reloaded» ist dann auch nicht viel härter als andere Mimiks-Songs, es ist viel eher konsequenter, direkter und wuchtiger. Die Beats sind knalliger, schwerer und bassiger. Die Texte einfacher, bissiger und böser.

Den Erfolg hat Mimiks auch seinem Umfeld zu verdanken. Die ganze «041»-Clique ist mittlerweile schweizweit zu einem Markenzeichen für guten Rap geworden. Mimiks vergisst dabei seine Freunde nicht. Marash & Dave, LCone, Ali (ein Churer mit starkem Luzernbezug), Effe und Pablo erhalten Features. Vor allem der englische Part von Pablo in «Stadt» ist ein Ereignis.

Mimiks -  Rambogang

Mimiks - Rambogang

«Reloaded» hat durchaus auch ein paar Tiefs. Songs, die fast ein bisschen unnötig wirken. «Reloaded» ist eher ein Kurzsprint, in dem Mimiks zeigen will, was er alles kann, und sicher kein Marathon. Aber das war wohl auch das Ziel dieser Übungsanlage: Spass haben. Der Muskelkater vergeht schnell. Hauptsache, es läuft.

Mimiks: Jong & Hässig Reloaded (FM Records).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1