Tod mit 28

Ex-Freundin von Avicii mit rührendem Abschied: «Weck mich auf, wenn es vorbei ...»

Der frühe Tod des schwedischen Star-DJs Avicii hat weltweit Bestürzung ausgelöst. Wie seine Ex-Freundin von ihm Abschied nimmt, geht um die Welt.

Musikerkollegen sowie Vertreter der schwedischen Regierung und des Königshauses würdigten Avicii nach der überraschenden Nachricht, dass er im Oman verstorben ist. Madonna veröffentlichte auf der Online-Plattform Instagram ein Foto von sich und Avicii und schrieb dazu: "So tragisch. Auf Wiedersehen lieber süsser Tim. Zu früh gegangen." David Guetta erklärte auf Twitter, die Welt habe "einen unglaublich talentierten Musiker verloren". "Danke für deine schönen Melodien und für die Zeit, die wir gemeinsam im Studio verbracht haben." 

Nun hat sich auch seine Ex-Freundin Emily Goldberg öffentlich von ihm verabschiedet - auf rührende Art und Weise auf Instagram. Dabei verwendet sie Worte, die der Musiker in einem seiner grossen Hits verwendet hat: 

"Weck' mich auf, wenn es vorbei ist, weil ich nicht möchte, dass es wahr ist."

Es sind Zeilen aus seinem Hit "Wake Me Up" (2013): 

Zudem postet sie einige Bilder aus deb glücklichen Tagen mit Avicii und schreibt dazu: 

"'Komm' schon Baby, gib' uns nicht auf. Entscheide dich für mich, und ich werde dir die Liebe zeigen'. Das ist der Text aus einem Song, den Tim für mich geschrieben hat. Ich wünschte, ich hätte dem gerecht werden können."

Zwei Jahre war sie mit ihm zusammen, laut Medienberichten von 2011 bis 2013. In dieser Zeit sei er ihr engster Vertrauer gewesen, schreibt sie.

Ich kann "Bear" [Deutsch: Bär, Anm. d. Red.] nicht mehr anschauen ohne zu wissen, dass ich sein Gesicht nie wieder sehen werde. Ich ordne immer noch meine Gedanken und danke euch allen für die lieben Worte und Nachrichten."

Tod von Avicii hat keinen kriminellen Hintergrund

Tod von Avicii hat keinen kriminellen Hintergrund

Nach dem Tod des schwedischen Star-DJs Avicii schliesst die Polizei einen kriminellen Hintergrund als Ursache aus. Zwei Autopsien seien vorgenommen worden, eine am Freitag und eine am Samstag, verlautete aus Polizeikreisen in dem Sultanat Oman. Auf Wunsch der Familie macht die Polizei jedoch keine Aussagen zu den Details des Todesfalls.

Diese Stars verstarben zu früh:

(pz/sda)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1