Volkshaus
Ex-Oasis-Sänger Liam Gallagher bricht Konzert in Zürich nach 5 Liedern ab

Der ehemalige Oasis-Sänger Liam Gallagher hat am Dienstag ein Konzert im Zürcher Volkshaus nach nur fünf Songs abgebrochen. Der Sänger habe seine Stimme verloren und sich in ärztliche Behandlung begeben müssen, sagte Good-News-Sprecher Marc Reinhardt

Drucken
Teilen
Liam Gallagher und Beady Eyes in Zürich: Nach 5 Stücken ist Schluss
3 Bilder
Liam Gallagher im Zürcher Volkshaus
Liam Gallagher bei seinem wenig überzeugenden Auftritt

Liam Gallagher und Beady Eyes in Zürich: Nach 5 Stücken ist Schluss

Keystone

Die Zuschauer können ihre Tickets bei der Verkaufsstelle zurückgeben und erhalten ihr Geld wieder. Das Konzert wird jedoch nicht wiederholt. Gallagher sei vorläufig krankgeschrieben, sagte Reinhardt weiter. Der für Donnerstag geplante Auftritt in Wien fällt aus, wie die Nachrichtenagentur APA berichtete.

Bereits im Sommer 2000 am Paléo in Nyon wurde ein Konzert mit Gallagher abgebrochen - allerdings aus ganz anderen Gründen. Nachdem Bierbecher auf die Bühne geflogen waren, weigerten sich die Musiker, damals noch in der Oasis-Formation, «aus Sicherheitsgründen» weiter aufzutreten.

«Eine gewisse Psychose»

Als ihnen die Veranstalter eine Polizeieskorte verwehrten, kontaktierten die Musiker die britische Botschaft. An einer Medienkonferenz führte der damalige Festivaldirektor Daniel Rossellat den Vorfall auf «eine gewisse Psychose» zurück.

Die Gage von 100'000 Dollar, die höchste der damaligen Festivalausgabe, wurde nicht zurückverlangt, da die Veranstalter das juristische Tauziehen scheuten. Der Konzertabbruch von Oasis war der erste in der Geschichte des Paléo.