Für die Entschärfung war ein Gebiet im Radius von 1200 Metern um den Fundort geräumt worden. Von der Evakuierung waren 3400 Menschen betroffen. Rund 400 Bürger verbrachten mehrere Stunden in einer Turnhalle.

Die Entschärfung verzögerte sich allerdings nach Angaben der Stadt, weil einige Bewohner zunächst nicht ihre Wohnungen verlassen wollten. Die tausend Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg war am Mittwoch gefunden worden.