Podcast

«Bopp&Dohner»: Das Böse und die Morde von Rupperswil

«Bopp&Dohner: Das Böse und die Morde von Rupperswil

«Bopp&Dohner: Das Böse und die Morde von Rupperswil

Das Böse lauert überall, sagt Christoph Bopp. Aber es ist nicht draussen und überwältigt uns, sondern es ist in uns drin.

Es scheint unausweichlich: Solche Täter wie Thomas N. sind Monster. Und weil das nun feststeht, kann man sich wieder die Augen reiben: So etwas im bieder-gemütlichen Rupperswil? Autor Christoph Bopp über den Vierfachmord von Rupperswil und das Böse, das nicht passieren darf. Aber jederzeit passieren kann.

Christoph Bopp studierte Germanistik, Philosophie und Latein an der Universität Zürich. Er erwarb das Höhere Lehramt und unterrichtete Latein, Philosophie und Deutsch an der Neuen Kantonsschule Zelgli in Aarau. Beim damaligen «Badener Tagblatt» stieg er 1985 in den Journalismus ein. Zuerst beim Sport-Ressort, dann wurde er Computer-Beauftragter für die Redaktion, später Chef vom Dienst. 1996, bei der Fusion zwischen Aargauer Tagblatt und Badener Tagblatt, übernahm er die Abschlussredaktion. Ab 1999 war er für die Wochenendbeilage «AZ Weekend» zuständig. Später arbeitete er als Ressortleiter «Thema» und seit ein paar Jahren als Autor für verschiedene Themen. Seit einigen Jahren unterrichtet er an der FHNW Technik in Windisch die Module «Schreibpraxis» und «Argumentation und Rhetorik» und «Technikphilosophie».

Zum Autor

Christoph Bopp studierte Germanistik, Philosophie und Latein an der Universität Zürich. Er erwarb das Höhere Lehramt und unterrichtete Latein, Philosophie und Deutsch an der Neuen Kantonsschule Zelgli in Aarau. Beim damaligen «Badener Tagblatt» stieg er 1985 in den Journalismus ein. Zuerst beim Sport-Ressort, dann wurde er Computer-Beauftragter für die Redaktion, später Chef vom Dienst. 1996, bei der Fusion zwischen Aargauer Tagblatt und Badener Tagblatt, übernahm er die Abschlussredaktion. Ab 1999 war er für die Wochenendbeilage «AZ Weekend» zuständig. Später arbeitete er als Ressortleiter «Thema» und seit ein paar Jahren als Autor für verschiedene Themen. Seit einigen Jahren unterrichtet er an der FHNW Technik in Windisch die Module «Schreibpraxis» und «Argumentation und Rhetorik» und «Technikphilosophie».

Meistgesehen

Artboard 1