Leserbeitrag
10. Generalversammlung der PK Fire Ball Mellingen

Sechs neue Mitglieder wurden aufgenommen. Hauptthema war Jubiläumsjahr 2010

Fredy Venditti
Merken
Drucken
Teilen

Am 19. November 2009 fand im Säli des Restaurants Linde die 10. Generalversammlung des PK Fire Ball Melligen statt. Präsident Fredy Venditti durfte 24 der 30 Mitglieder begrüssen. Da Wahlen anstanden, wurde Lukas Meier zum Tagespräsidenten gewählt. Zum Stimmenzähler gewählt wurde Giuseppe Aleo. Der Jahresbericht des Präsidenten gab Auskunft über die Tätigkeiten im vergangenen Vereinsjahr. Mit dem Team des Restaurants Linde wurde erfolgreich ein Lottoabend organisiert. Zwei Freundschaftsspiele fanden statt, wobei eines gewonnen und eines verloren wurde. Zudem nahm der PK Fire Ball schon zum fünften Mal am Kleinfeldeuropacup in Kärnten teil. Traditionsgemäss nahm der PK Fire Ball am Bettagsamstagturnier des FC Sevilla Aarau teil. Der gemütlichste Anlass war sicherlich „PK Fire Ball im Wald", wozu auch die Familien der Spieler eingeladen waren.

Kassier Gabriel Blunschi informierte detailliert über die finanzielle Situation des Vereins. Trotz eines kleinen Verlustes gegenüber dem Vorjahr, blieb der PK Fire Ball bis jetzt von der Finanzkrise verschont. Die beiden Revisoren Roger Fessler und Raphael Zimmermann hatten die Rechnung geprüft. Ihrem Antrag, diese zu genehmigen, wurde ohne Gegenstimmen stattgegeben.

Vizepräsident und Coach Thomas Lutz informierte wie immer über Ein- und Austritte. Ein Austritt ist keiner zu verzeichnen, jedoch stellten gleich 5 Männer und eine Frau den Antrag, in den Verein aufgenommen zu werden. Als neue aktive Spieler wurden willkommen geheissen: Carmo Evans, Daniel Huber, Emil Inauen, Christoph Seiler, René Ochsenbein und Heinrich Willeke. Der Verein zählt nun insgesamt 36 Mitglieder, soviel wie noch nie.

Gemäss den Statuten müssen die Mitglieder des Vorstandes sowie die beiden Revisoren alle zwei Jahre neu gewählt werden. Tagespräsident Lukas Meier führte die Wahlen souverän durch. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder stellten sich zur Wiederwahl. Der Vorstand für die Jahre 2009 und 2010 setzt sich deshalb erneut wie folgt zusammen: Fredy Venditti, Präsident / Thomas Lutz, Vizepräsi­dent und Coach / Daniel Killer, Aktuar / Gabriel Blunschi, Kassier / Andreas Meier, Mannschaftscaptain. Als Revisor wurde Raphael Zimmermann in seinem Amt bestätigt. Gründungsmitglied Roger Fessler hatte auf die Generalversammlung seinen Rücktritt als Revisor bekannt gegeben. Insgesamt hatte er 9 Vereinsrechnungen zu prüfen. Als Dank für seinen Einsatz erhielt er eine Ehrenurkunde überreicht. Als neuer Revisor stellt sich Fabian Dubs zur Verfügung. Er wurde mit Akklamation gewählt.

Im kommenden Jahr feiert der PK Fire Ball sein 10jähriges Bestehen. Ein speziell eingesetztes Organisationskomitee wird ein attraktives Programm auf die Beine stellen. Neben den üblichen Highlights, wie Turnierteilnahmen, Freundschaftsspiele und Teilnahme am Kleinfeldeuropacup, möchte man erstmals ein eigenes Turnier organisieren. Teilnehmen sollen befreundete Mannschaften, aber auch die Mellinger Vereine. Das Datum wurde auf Samstag, 5. Juni 2010 festgelegt. Als Krönung dieses Anlasses soll ein Fussballspiel gegen eine Mannschaft, bestehend aus ehemaligen Profifussballern, stattfinden. Die Reise nach Österreich soll zudem genutzt werden mit einem internationalen Freundschaftsspiel gegen den SC Mühldorf aus Kärnten. Entsprechende Kontakte wurden bereits geknüpft. Im November soll zudem eine spezielle Jubiläumsgeneralversammlung stattfinden. Im Juni, während der Fussball-WM in Südafrika, möchten wir wiederum das Team des Restaurants Linde beim Betrieb des WM-Stübli unterstützen.

Wie immer wurde auch an dieser Generalversammlung der Torschützenkönig geehrt. Wie im Vorjahr war wiederum Pascal Rennhard der beste Torschütze des Vereins Dank 9 erzielten Toren erhielt er aus den Händen von Mannschaftscaptain Andy Meier den Wanderpokal des Goalgetters sowie die von Pressechef Raphael Zimmermann wiederum kunstvoll gestaltete Ehrenurkunde.

Nach knapp zwei Stunden konnte die Versammlung geschlossen werden und man konnte sich einem feinen Nachtessen, natürlich mit Dessert, widmen. Ein herzliches Dankeschön gebührt dem Team des Restaurants Linde für die Aufnahme unseres Vereines und die gute Bewirtung. (fve)