Leserbeitrag
„51 Kinder – 51 Hauptrollen – auf jedes kommt es an“

Ennetbaden: Mitsing-Wiehnacht

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Die Schülerinnen und Schüler aus dem reformierten Religionsunterricht bei Katechetin Annemarie Geiser spielten am 18. und 19. Dezember die Mitsing-Wiehnacht von Andrew Bond.
„51 Kinder- 51 Hauptrollen - auf jedes kommt es an. Auch die Kostüme haben die Kinder sich jeweils selbst aus dem Fundus zusammengestellt.", so erklärte Katechetin Annemarie Geiser vorab und man spürte, wie viel an Herzenspädagogik in ihre Arbeit mit den Kindern einfliesst. Bei diesem Weihnachtsspiel sind Natürlichkeit und ungekünstelte Spielfreude wichtiger als die perfekte Inszenierung.
Doch können die beiden Aufführungen im über-übervollem Pfarrhaussaal sich sehen lassen: Von den niedlichen 1. Klässlern als Öchsli, Eseli und Hirtenkinder bis zu den 5. Klässlern als Heilige Drei Könige und Herodes und sein Hofstaat - jede Klasse hat genau die passenden Rollen. Die 2. Klässler als Soldaten - streng und befehlend, die 3. Klässler mit Maria, Josef, Engeln und Hirten - anrührend, die 4. Klässler als Wirtsleute in Bethlehem... Die fetzigen Lieder voller Dynamik wechselten sich ab mit besinnlichen Weihnachtsliedern von einzelnen Kindern auf ihren Instrumenten vorgetragen. So machte das Zuhören und Zuschauen grossen Spass. Die Kollekte von über 1300.- sFr, kommt wie schon seit Jahren, Schulkindern in Nepal zu Gute. Dieser Kontakt entstand, als die Kinder von Familie Bhatta aus Ennetbaden, den reformierten Unterricht besuchten. Ganz herzlichen Dank allen Spenderinnen und Spendern!(dmu)