Leserbeitrag
Gemeindeversammlung der Bürgergemeinde

Merken
Drucken
Teilen

Gemeindeversammlung der Bürgergemeinde Trimbach

An der Bürgergemeindeversammlung am 12. Dez. 2018 in der Bürgerstube im Kaltenbrunnenhof Trimbach konnte der Präsident Martin Staub 6 Bürgerinnen und 15 Bürger, darunter vier Ehrenbürger, begrüssen.

Nach der Wahl der Stimmenzählerin und der Totenehrung verlas der Gemeindeschreiber Franz Lutz das sehr ausführliche Protokoll von der letzten Gemeindeversammlung vom 6. Juni 2018. Diesem Protokoll wurde mit einem kräftigen Applaus zugestimmt.

Der Übergangslösung für die Gewinnausschüttung nach dem Rechnungsabschluss 2017 als Folge des Beitritts weiterer Gemeinden zu Zweckverband Forstbetrieb Unterer Hauenstein wurde einstimmig zugestimmt.

Der Voranschlag 2019 weist in der Bürgerrechnung einen Ertragsüberschuss von 50’656 Fr. und in der Forstrechnung einen Aufwandüberschuss von 35’585 Fr. auf. Das ergibt einen Gesamtertragsüberschusses von 15’071 Fr. Die Finanzverwalterin Maya Gerny erläuterte die Abweichungen vom Budget 2018. Dem Voranschlag 2018 wurde ohne Gegenstimme zugestimmt.

Nun orientierte der Präsident die Anwesenden, dass der Bürgerrat seit der letzten Versammlung folgenden Gesuchstellern das Gemeindebürgerrecht zugesichert hat:

Herr Kastriot Laski mit den Söhnen Luigi und Lorenzo

Frau und Herr Mimoza und Orhan Ahmeti mit den Töchtern Liana und Liara

Frau Ruzica Knezevic

Frau Ibolya Tordai und Herr Joaquim José Goncalves dos Santos mit Sohn Noel Valerian

Frau Niruthiga Niranjan

Herr Fidan Behluli

Frau Zhora Kamwar

Herr Ertugrul Cakar mit Tochter Ela

Zum Schluss der Versammlung erklärte der Präsident noch, dass er seine zwei Anträge an der Gemeindeversammlung der Einwohnergemeinde Trimbach vor zwei Tagen für Nichteintreten bei den Traktanden 6 und 7 als Privatperson machte, und nicht im Auftrag der Bürgergemeinde, wie der Eindruck in der Berichterstattung im OT vom 12. 12. 2018 entstehen könnte.

Anschliessend dankte er allen Anwesenden für ihr Erscheinen und ihr Interesse an der Bürgergemeinde, Markus Studer für die schöne adventliche Tischdekoration, den Gemeinderätinnen und Gemeinderäten, den Kommissionsmitgliedern, der Finanzverwalterin, dem Gemeindeschreiber und dem Forstpersonal für ihre gute Arbeit im vergangenen Jahr. Er wünschte allen frohe Festtage und lud alle noch ein zu einem kleinen Imbiss und einem Glas Wein.

Der Gemeindeschreiber Franz Lutz dankte im Namen der Bürgergemeinde dem Präsidenten Martin Staub für seine geleistete grosse Arbeit.

Toni Friker