Leserbeitrag
Kleine Montagswanderung im September

Dieter Wundrak-Gunst
Drucken
Teilen
6 Bilder
Die verdiente Pause
Oben auf der Homburg
Ein Blick über das Oberbaselbiet.
Rümlingen, wo es das Zivieri gab
Und von hier aus ging es wieder nach Hause

Dies am 5. September 2016, einfach ins Oberbaselbiet, zog es wie schon im Juli die Wandergruppe der Ev. Ref. Kirche Frenkendorf-Füllinsdorf. Und wie immer alles sehr gut vorbereitet vom Theo Haug, unserem Wanderleiter. Um 13.14 Uhr via S-Bahn von Frenkendorf-Füllinsdorf nach Sissach und von dort aus mit dem Läufelfingerli (auch als obere Hauensteinerlinie bezeichnet) nach Läufelfingen. Dort startete man die Wanderung. Es ging hinauf zur Ruine Homburg. Man könnte sicher viel darüber berichten. Für uns war es jedoch die Wanderung in einer Gruppe von 15 Frauen und Männern. Nach dem Abstecher zur Ruine Homburg ging es dann zum Wannenegg, das oberhalb Buckten liegt. Und von dort aus einfach den besten Weg nach Rümlingen hinunter. So 2 Stunden waren wir unterwegs. Als Belohnung das ZVIERI.

Es war wie schon öfters bei unseren Wanderungen das „Homburger Stübli“ in Rümlingen. Und danach einfach wieder zurück.

Aktuelle Nachrichten