Leserbeitrag
Meisterschwandner Turnerinnen und Turner am Kreisturnfest in Boswil

Claudio Caduff
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
Gymnastik_Aktive.jpg
Schleuderball.jpg
Fachtest_Allround.jpg

Bilder zum Leserbeitrag

Am Kreisturnfest in Boswil (10.-17. Juni) waren alle turnenden Gruppen der Meisterschwandner präsent. Das Engagement und die Motivation waren riesig, die Ergebnisse und Rangierungen zufriedenstellend.

Am ersten Wochenende (10. Juni) fanden die Einzelwettkämpfe sowie die 3-teiligen Vereinswettkämpfe der Jugend statt.

Im “Geräteturnen zu Zweit“ reichte es für Nicole und Markus Lüscher (mit gelungenen Darbietungen in den Disziplinen “Bodenturnen“ und “Schulstufenbarren“) für den 13. Rang aus 19.

Im “Festwettkampf Einzel“ (Kombination aus Geräteprogramm und Leichtathletik-Disziplin) schafften es Yvonne Siegrist auf Platz 14 und Fabienne Joost auf Platz 20 (bei 26 teilnehmenden Turnerinnen). Bei den Turnern erkämpften sich Daniel Siegrist Platz 18, Thomas Siegrist Platz 23, Markus Siegrist Platz 25, Pius Gut Platz 37 und Thomas Gerber Platz 42 (von insgesamt 49).

Wirklich multidisziplinär setzte sich die Jugi ein. Mit Schulstufenbarren, Gerätekombination, Gymnastik Rasen sowie Ballweitwurf, Weitsprung und Pendelstafette bestritt die Jugend einen vielfältigen Wettkampf. Die Noten lagen alle zwischen 7.2 und 8.5, die Gesamtnote betrug 23.77. Damit erreichte die Jugi Meisterschwanden in der 1. Stärkeklasse den 11. Schlussrang (bei 16 teilnehmenden Jugi-Vereinen).

Beim dreiteiligen Vereinswettkampf der Aktiven war der STV Meisterschwanden in der 2. Stärkeklasse vertreten. Mit einem 12. Rang aus 16 (und einer Punktesumme von 25.31) erreichten die Turnerinnen und Turner eine durchaus akzeptable Platzierung. Die Einzelnoten: Gymnastik Kleinfeld 8.70, Schulstufenbarren 8.63, Barren 8.38, Fachtest Allround 8.14, Schleuderball 7.78.

Ein gut gelungenes Debut durfte die Ü35 Gruppe Meisti66 feiern. Erstmalig nahm sie an einem dreiteiligen Wettkampf teil. Mit einer sehr erfreulichen Note von 9.39 in der Kleinfeldgymnastik und überraschend guten Bewertungen in der Gerätekombination (Barren/Schulstufenbarren, 8.38) sowie der Pendelstafette (8.53) erreichten die “Oldies“ den 8. Rang (aus 11) in der ersten Stärkeklasse “Frauen/Männer“. Erheblich am guten Ergebnis beteiligt war bestimmt auch das grossartig anfeuernde Publikum aus Meisterschwanden!

Turnfestsieger (1.Rangierte des 3-teiligen Wettkampfes Aktive in der 1. Stärkeklasse) wurde der Gastgeberverein TV Boswil mit einer überragenden Gesamtnote von 29.00.

Selbstverständlich erfreuten sich alle Turnerinnen und Turner auch an der guten Atmosphäre und am “gesellschaftlichen Beisammensein“. Das Fest in Boswil war hervorragend organisiert, alle Anlagen und Festbeizli bestens konzipiert und das Wetter war erst noch freundlich gesinnt.