leserbeitrag
Natur verbindet – Weidwaldpflege in Obere Hofstatt, Gais AR

Lisa-Maria Graf
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Lisa-Maria Graf

Bild: Lisa-Maria Graf

(chm)

Um Wälder zu erhalten, benötigen sie viel Pflege – auch dieser Obere Hofstatt. Am WWF-Natureinsatz vom Samstag, 24. Juli 2021, von 09.00 bis 15.00 Uhr in Gais/AR, werden gemeinsam mit Landwirt Samuel Eisenhut die Brombeeren und Fichten zurückgedrängt, um die Waldfläche offenzuhalten.

Im westlichen Teil des Gäbris findet man einen für diese Region seltenen, fast reinen Lärchenwald. Um diesen einzigartigen Wald zu erhalten, bedarf er grosser Pflege. Brombeeren und aufkommende Fichten müssen zurückgedrängt werden, damit die Waldfläche möglichst offen bleibt. An diesem Einsatz helfen die Freiwilligen dem Landwirt Samuel Eisenhut bei dieser Arbeit und erstellen aus dem geschnittenen Material lebensnotwendige Kleinstrukturen für allerhand Tiere und Insekten. Dabei werden nicht nur ökologische Zusammenhänge und Vernetzung kennen gelernt, sondern auch, was der Klimawandel für unsere Wälder bedeutet. Dieser Event ist für Personen ab 16 Jahren geeignet. (Foto: Fotostudio Bühler Romanshorn)

Auskunft und Anmeldung bis Freitag, 23. Juli 2021, 09.00 Uhr: regiobuero@wwfost.ch, 071 221 72 30; Website: www.wwfost.ch/events