Leserbeitrag
Verbandsjahr des HRV Aargau Plus schliesst mit Gewinn ab

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Zwischenablage01.jpg

Zwischenablage01.jpg

Ein gut funktionierender Vorstand sowie eine gesunde Finanzpolitik ist die Basis für eine erfolgreiche Nachwuchsförderung. Der erneute Schweizermeister-Titel der Handball-Regionalauswahl bestätigt dies eindrücklich.

Es ist kein Zufall, dass die 15. Delegiertenversammlung des Regionalverbandes Aargau Plus mit Sitz in Brugg im Handball verrückten Endingen abgehalten worden ist. Ein sichtlich entspannter Präsident, Martin Hitz, konnte denn auch eine stattliche Anzahl Delegierte und Gäste begrüssen. Dass 2000-Seelendorf Endingen war der erwartet würdige Gastgeber der Versammlung. Mit seiner witzig-charmanten Art stellte der Gemeindeammann, Lukas Keller, sein Dorf denn auch vor. Die Grussbotschaft des Schweizerischen Handballverbandes SHV überbrachte der Finanzchef, René Stamm.

Martin Hitz konnte die Geschäfte zügig vorantreiben. Die Verbandsrechnung schloss mit einem Überschuss von rund 30‘000.00 ab. Einer umsichtigen Finanzpolitik ist es zu verdanken, dass der Verband gesund dasteht. Erfreulich ist der Umstand, dass im vergangenen Verbandsjahr namhafte Sponsoren insbesondere für die Nachwuchsförderung akquiriert werden konnten. Dass sich nachhaltige Förderung der Jungen auszahlt bestätigt die Tatsache, dass die Herren des Regionalverbandes den Titel aus dem Vorjahr in beeindruckender Art und Weise verteidigt werden konnte. Ein besonderer Dank gilt hiefür dem Trainerteam um Pascal Heuberger. Als weiterer Höhepunkt kann die Verpflichtung der Gasverbund Mittelland AG bezeichnet werden, welche sämtliche Schiedsrichter während der nächsten 4 Jahre ausrüsten werden. Der Verstreter des Sponsors, Kurt Schmidlin, liess es sich nicht nehmen, der Versammlung sein Produkt Erdgas näher zu bringen.

Aus dem Vorstand hat der Leiter Kommunikation, Ernesto Piazza, aus beruflichen Gründen seinen Rücktritt erklärt. Für dieses Amt wird derzeit noch ein geeigneter Nachfolger gesucht. Die Regionalauswahl Frauen erhält ein neues Trainergespann. Cheftrainerin Annika Pettersson steht Susi Estermann als Co-Trainerin zur Seite. Jolanda Rüegg, Leiterin der Abteilung Ausbildung sowie gleichzeitig Geschäftsführerin des Verbandes konnte die abtretenden Trainer Stefan Konkol und Patrice Kaufmann, sowie Philipp Ramseier, Torwarttrainer der Regionalauswahl Herren verabschieden. Verdiente Schiedsrichter und Beobachter konnten von den Leitern der Abteilung, Raoul Kretzschmar und Sven Schlittler, ein Präsent übernehmen: Frank Schwammberger, 40 Jahre; Hans Peter Kurzbein und Alvaro Tatti, 35 Jahre; Paul Frey, 30 Jahre.

Martin Hitz konnte somit den offiziellen Teil der Versammlung schliessen. Als besonderen Leckerbissen des Abends bildete der spannende Vortrag von Gunnar Jansen, Hauptmann und Mitglied der Patrouille Suisse.