Leserbeitrag
Vereinse Rebbauverein Kaisten

Martin Leder
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Kürzlich standen 29 Winzerinnen und Winzer bereit für den diesjährigen Vereinsausflug. Nachdem wir 2011 das Bündnerland und 2013 das Kaiserstuhlgebiet (D) besucht haben, ging es dieses mal in die Ostschweiz. Bei der Autobahnraststette Forrenberg machten wir einen Kaffee und Gipfelihalt, denn wir hatten noch genügend Zeit um unser erstes Tagesziel, das Erlebnisrestaurant Waldegg bei Teufen zu erreichen. Von den vielen Programmen die man dort buchen kann, hatten wir das Mittagessen im "Schnuggebock" reserviert. Wir fühlten uns ins vorletzte Jahrhundert zurückversetzt. Die Einrichtungen, das Essen, die Kleider der Servierfrauen und des übrigen Personals schienen aus Urgrossmutters Zeiten zu stammen. Natürlich waren die Servicefrauen wesentlich jünger. Wir genossen Grosmutters Hackbraten mit Kartoffelstock und Vor und Nachspeise. Leider hatten wir zuwenig Zeit um auch die vielen andern tollen Sachen genauer anzuschauen. Nach einem kurzen Einkauf in der Schaubäckerei ging die Fahrt weiter zu unserem zweiten Tagesziel, dem Weinbau und Fuhrhalterbetrieb Gasser in Hallau, wo schon zwei Pferdegespanne auf uns warteten. Wir machten eine einstündige Fahrt durch die wunderschönen Rebberge von Hallau. Kaum waren wir im Kutschenmuseum angekommen, hatte ein Gewitter den bis anhin leicht bewölkten bis sonnigen Tag eingetrübt. Nach einem feinen Zvieri mit Weindegustation im Keller der Familie Gasser machten wir uns auf den Heimweg. Ein wunderschöner Ausflug ging etwas später als geplant zu Ende.

Aktuelle Nachrichten