Der Oberengstringer Boxer Alexander Nedbei hat sich für die Europameisterschaften in der Kategorie Schwergewicht qualifiziert. Diese wird von der Universal Boxing Federation organisiert. Am 1. Juni wird er in der Nähe von Frankfurt auf den Finnen Sami Enbom treffen. «Es ist mein erster grosser Kampf», sagt Nedbei. Der 32-Jährige trainiert im Zürcher Ringerclub in Schlieren. Ende April schlug Nedbei Adi Rusidi durch einen technischen K. o. in der 2. Runde. Dieser Wettkampf fand in Kriens vor rund 600 Zuschauern statt.

Nedbei begann mit 18 Jahren zu boxen. Nun hat er alles auf die Karte Sport gesetzt: Sein Ziel ist es, dass er nach dem Sieg unter die Top 100 kommt. Dafür trainiert er zehnmal pro Woche. «Dieses Training ist für mich das härteste», sagt er. Immer mit dabei ist sein Coach Parvis Karimi, der ihn seit einem Jahr begleitet. Neben dem Sport betätigt er sich auch als Personal-Trainer und Bodyguard.