Limmattalbahn

Der letzte Schliff: Jetzt sprühen die Funken

Wegen des Funkenfluges müssen die Schleifarbeiten aus Sicherheitsgründen nachts ausgeführt werden. (Archiv)

Wegen des Funkenfluges müssen die Schleifarbeiten aus Sicherheitsgründen nachts ausgeführt werden. (Archiv)

Bevor das erste Tram über das neue Trassee der Limmattalbahn fährt, müssen die Schienen einem sogenannten Neulagenschliff unterzogen werden. Dazu fährt eine Schleifmaschine mehrmals im Schritttempo über die ganze Länge der Gleise vom Farbhof in Zürich bis zur Geissweid in Schlieren. Die Arbeitsstelle verschiebt sich somit kontinuierlich entlang des Trassees. Wegen des Funkenfluges müssen die Schleifarbeiten aus Sicherheitsgründen nachts ausgeführt werden, teilt die Limmattalbahn AG mit. Die Schleifarbeiten dauern von morgen Mittwoch bis zum Sonntag. Die ersten Testfahrten auf der Verlängerung der Tramlinie 2 sind dann ab Montag, 19. August geplant. Diese und die anschliessenden Schulungsfahrten der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) dauern bis Ende August. An der Eröffnungsfeier der 1. Etappe am Samstag, 31. August, finden von 10 bis 18 Uhr Fahrten für das Publikum statt. Ab dem 2. September verkehrt die Tramlinie 2 im Regelbetrieb bis Schlieren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1