Geräteturnen

Die Limmattaler qualifizieren sich für die Schweizer Meisterschaft

Die Limmattaler räumen ab (Archivbild).

Letzten Samstag fand der Kantonalfinal der Geräteturnerinnen und -turner in Otelfingen statt. Der Turverein Weiningen und Urdorf krönten am Kantonalfinal im Geräteturnen ihre guten Leistungen mit mehreren Medaillen.

An diesen Wettkampf werden jeweils die besten Turnerinnen und Turner der Kategorien 5, 6 und 7 sowie Damen und Herren aus dem Kanton Zürich eingeladen. Und es geht um nicht weniger als die Selektion für die Schweizer Meisterschaften im November. Diese finden in Yverdon statt.

Am Vormittag zeigte die Kategorie 5 ihr Können. Aus dem Limmattal mit am Start waren fünf Turnerinnen und ein Turner vom TV Urdorf. Am besten lief es Alea Trinkner, die an allen vier Geräten solide Übungen vorturnen konnte und am Boden besonders überzeugte. Dank der Gesamtpunktzahl 36,60 erreichte sie die Bronzemedaille und qualifizierte sich damit für die Schweizer Meisterschaften.

Um den Mittag waren dann die Turnerinnen und Turner der Kategorie 6 an der Reihe. Hier überzeugte Yves Strässle – ebenfalls vom TV Urdorf – an den Schaukelringen mit der Note 9,75 und damit der Bestleistung seiner Kategorie. Auch an den anderen Geräten konnte er mehrheitlich seine Saisonleistungen abrufen. Nur am Barren musste er etwas zittern. Insgesamt erreichte er den fünften Schlussrang und konnte sich so für die Schweizermeisterschaften qualifizieren.

Bei den Turnerinnen der Kategorie 6 starteten drei Urdorferinnen. Am besten verlief der Wettkampf für Rebekka Steiner, die sich dank ihrem elften Schlussrang für die Schweizermeisterschaften als Ersatzturnerin in der Kategorie 6 empfehlen konnte.

Auch die Herren standen im Einsatz. So auch der Präsident des TV Weiningen: Robin Haug. Seine Leistung am Reck war zwar etwas durchzogen, dafür überzeugte er an den Schaukelringen umso mehr, sodass er am Ende die Silbermedaille in Empfang nehmen durfte. Bei den Damen zog Nathalie Schneider vom TV Urdorf gleich nach und erturnte sich ebenfalls die Silbermedaille. Sie überzeugte vor allem mit einem super Sprung sowie sehr guten Boden- und Ringnoten. Hinter ihr verpassten ihre Teamkolleginnen Maya Keller und Sandy Kaufmann das Podest ganz knapp als Vierte und Fünfte. Umso grösser war die gemeinsame Freude, dass Robin Haug, Nathalie Schneider und Maya Keller sich alle direkt für die Schweizer Meisterschaften qualifizieren konnten. Und Sandy Kaufmann wird als Ersatzturnerin die Zürcher Damen ebenfalls unterstützen.

In der Kategorie 7 turnten zwei Mitglieder des TV Weiningen: Alessia Romanelli und Mika Hodel. Alessia Romanelli zeigte einen ansprechenden Wettkampf und konnte vor allem am Reck überzeugen. Für ihre Übung wurde sie mit 9,50 Punkten belohnt. Sie erreichte den sechsten Schlussrang. Bei den Turnern der Kategorie 7 ging Mika Hodel als klarer Favorit ins Rennen. Es lief ihm gut: Er erreichte an allen fünf Geräten Top-Noten. Mit 47,85 Punkten und über 1,5 Zählern Differenz siegte er deutlich und hatte sich die Goldmedaille verdient. Sowohl Alessia Romanelli als auch Mika Hodel konnten sich entsprechend dank guten Saisonleistungen für die kommenden Schweizer Meisterschaften qualifizieren.

Mit vier Podestplätzen geht somit ein weiterer erfolgreicher Gerätewettkampf für die Turnvereine Urdorf und Weiningen zu Ende. Besonders erfreulich ist, dass sich sieben Turnerinnen und Turner aus dem Limmattal direkt für die Schweizer Meisterschaften qualifizieren konnten und weitere zwei Turnerinnen als Ersatz mit dabei sein werden. (liz)

Meistgesehen

Artboard 1