Kanton Zürich

Drogenhandel am Bahnhof Wald: Kantonspolizei verhaftet drei mutmassliche Drogendealer

Bei der Hausdurchsuchung der mutmasslichen Drogenhändler stellten die Kantonspolizisten 300 Gramm Marihuana und über 500 Gramm Amphetamine sicher. (Symbolbild)

Bei der Hausdurchsuchung der mutmasslichen Drogenhändler stellten die Kantonspolizisten 300 Gramm Marihuana und über 500 Gramm Amphetamine sicher. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Zürich hat am Montagabend in Wald drei mutmassliche Drogenhändler sowie zwei Abnehmer verhaftet. Dabei wurden rund 300 Gramm Marihuana und über 500 Gramm Amphetamine sichergestellt.

«Nach polizeilichen Erkenntnissen, wonach am Bahnhof Wald mit Betäubungsmittel gehandelt wird, wurde die Örtlichkeit durch Kantonspolizisten überwacht», schreibt die Kantonspolizei Zürich in einer Medienmitteilung. Die Beamten hätten nach zwei beobachteten Drogenübergaben um 17 Uhr eingegriffen und den mutmasslichen Betäubungsmittelhändler sowie zwei Abnehmer im Alter von 24 und 49 Jahren verhaftet und Portionen mit Marihuana sichergestellt. 

Bei einer anschliessenden Hausdurchsuchung am Wohnort des Drogendealers hätten die Polizisten dann zwei weitere Personen festgenommen und insgesamt rund 300 Gramm Marihuana, über 500 Gramm Amphetamine sowie Verpackungsmaterial sichergestellt. 

Bei den drei mutmasslichen Drogenhändlern handelte es sich gemäss Medienmitteilung um zwei Männer und eine Frau im Alter zwischen 38 und 50 Jahren aus Portugal und der Schweiz. Diese seien der Staatsanwaltschaft See/Oberland zugeführt und die Abnehmer nach der Befragung aus der Haft entlassen worden. (sho)

Aktuelle Polizeibilder: 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1