Die Verbindung zwischen dem Zürcher Sechseläuten und dem Limmattal ist eng: Bereits seit 1961 bestreitet die Stadtmusik Dietikon das Spiel der Zunft zum Kämbel. Alljährlich werden die Musiker gemäss den Gepflogenheiten der Zunft, am Sechseläuten-Morgen als Beduinen verkleidet. Neben einer weissen, langen Robe gehören ein Gilet und dunkle Schminke im Gesicht dazu. Alle drei Jahre, so heisst es auf der Website der Zunft, marschiert die Stadtmusik Dietikon mit den «Kämblern» an der Spitze des Umzugs. 2018 allerdings sind Orchester und Zunft auf Position 13 zu hören beziehungsweise zu sehen.

Bei der Zunft «Zur Zimmerleuten» im traditionell blau-weissen Tenue wird die Harmonie Urdorf mit von der Partie sein. Seit 1986 sind sie das Zunftspiel der Zimmerleute. Jene Ehre, welche den Schlieremern mit der Eröffnung des Sechseläutens auf dem Lindenhof heuer zuteil wird, hatten die Urdorfer im Jahr 2004. Am Umzug vom Montag wird die Harmonie weit vorne mit dabei sein. Die Zimmerleute beschreiten den Umzug an siebter Stelle. Der Tagesablauf der Urdorfer Musiker ist ein ähnlicher wie jener der Schlieremer. Nach der «Abholete» musizieren sie nach dem Mittagessen und anschliessend beim Umzug. Während des Umritts um den Böögg spielen die Urdorfer den Sechseläutenmarsch.

Auf Herz und Nieren geprüft

Seit 2001 begleitet der Musikverein Harmonie Birmensdorf die Zunft zur Meisen. Sie erhielten den Zuschlag, nachdem ihre musikalischen Fähigkeiten auf Herz und Nieren geprüft wurden, hiess es in der damaligen Berichterstattung. Wenig später veröffentlichte die Harmonie Birmensdorf eine CD mit ihrem Zunftspiel, wie es auch die Harmonie Schlieren im Jahr 1978 anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens als Zunftspiel tat. Die Zunft zur Meisen ist mit 220 Partizipanten und 40 Gesellschaftern eine der grössten Zünfte der Stadt, der Auftrag für die Harmonie Birmensdorf besonders prestigeträchtig. Am Montag bekleiden Zunft und Musiker den Platz 25 am Sechseläutenumzug.

Damit aber nicht genug. Die Kreismusik Limmattal und die Stadtjugendmusik Schlieren werden gemeinsam am Kinderumzug zu hören sein. Erstere hat gar die Möglichkeit, fünf Tambouren ans Sechseläuten zu entsenden. Wie es aus der Website der Kreismusik heisst, werden diese gemeinsam mit der Harmonie Birmensdorf musizieren.