Geroldswil/Oetwil

Im Zentrum läuft es jetzt rund: Der Kreisel ist fast fertig

Der neue Kreisel mitten in Geroldswil kann bereits befahren werden.

Der neue Kreisel mitten in Geroldswil kann bereits befahren werden.

Der neue Geroldswiler Kreisel ist fast fertig. Bald wird ein Teil der Umleitung wieder aufgehoben.

Seit April 2017 laufen in Geroldswil die Bauarbeiten an der Limmattalstrasse. Immer mehr zeigt sich, wie die fertige Strasse dereinst aussehen wird. Denn jetzt steht der Kreisel. Zwar dürfen die Autos, die über den runden Beton fahren, noch nicht auf die Spur in Richtung Oetwil abbiegen – dort gilt weiterhin nur Einbahnverkehr von West nach Ost. Doch damit soll bald Schluss sein.

Bis dahin muss zuerst der neue Kreisel in Oetwil an der Verzweigung Limmattal- und Dorfstrasse fertig gebaut werden. Letzte Woche wurde die Betonfahrbahn auf der Bergseite fertig. Die restlichen Bauarbeiten werden neuerdings noch bis zum 20. März dauern. So lange ist auch die Verbindung von Limmattal- und Dorfstrasse gesperrt. Weil das Wetter Anfang März nicht mitspielte – Stichwort: Schnee –, konnten die Arbeiten nicht wie geplant schon am 1. März beginnen. Deshalb dauere die Sperrung sechs Tage länger als geplant, wie Thomas Maag, Mediensprecher der kantonalen Baudirektion, erklärt.

Danach beginnen die Bauarbeiten für die talseitige Hälfte des neuen Kreisels, die bei gutem Wetter bis Ende April fertig sein sollen. Ab dann herrscht auf der Limmattalstrasse in Geroldswil bis zum neuen Kreisel in Oetwil wieder normaler Gegenverkehr ohne Umleitung.

Landerwerb noch nicht über die Bühne

Noch bis Ende Juni dauern die Arbeiten in Oetwil zwischen neuem Kreisel und Bohnäckerstrasse, der Verkehr in Westrichtung wird bis dahin weiter auf die Dorfstrasse umgeleitet.

Auf Geroldswiler Boden konnte ein 50 Meter langes Stück der Limmattalstrasse noch nicht saniert werden. Grund dafür war eine Verwaltungsgerichtsbeschwerde. Sie wurde vollumfänglich abgelehnt. Aber der nötige Landerwerb ist noch nicht über die Bühne. Dieser Strassenteil wird laut Maag erst 2019 instandgesetzt, was dort dann zu Einbahnverkehr mit Lichtsignalanlage führen wird.

Noch offen ist, an welchen Wochenenden der Deckbelag auf der gesamten Strecke in Geroldswil und Oetwil eingebaut wird. Die genannten Strassenbauarbeiten sind Teil der flankierenden Massnahmen zum Ausbau der Zürcher Nordumfahrung.

Meistgesehen

Artboard 1