Dietikon/Schlieren

Limmattaler Polizeikorps machen Grosskontrolle – 46 Lenker geahndet

(Symbolbild)

Die Stadtpolizei Schlieren/Urdorf, die Stadtpolizei Dietikon und die Kantonspolizei Zürich führten in der Nacht auf Samstag je eine Grosskontrolle in Dietikon und in Schlieren durch.

(Symbolbild)

Bei Grosskontrollen in der Nacht auf Samstag mussten die Polizisten in Dietikon und Schlieren 46 von 388 kontrollierten Fahrzeuglenkern ahnden, so etwa wegen fehlenden Gurten, viel zu hohem Tempo und mangelhaften Autos.

Die Stadtpolizeien von Schlieren/Urdorf und Dietikon, mit Unterstützung der Kantonspolizei Zürich, führten in der Nacht vom Freitag auf Samstag  je eine Grosskontrolle mit Geschwindigkeitskontrolle in Schlieren und Dietikon durch.

In Schlieren wurden 246 Fahrzeuge gemessen, dabei wurden zehn Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und gebüsst. Die gemessene Höchstgeschwindigkeit betrug 57 Kilometer pro Stunde im Tempo-50-Bereich.

Ein nicht angegurtetes Kind entdeckt

Zusätzlich wurden eine Ordnungsbusse wegen eines nicht angegurteten Kindes ausgesprochen, eine Verzeigung wegen eines sichtbehindert montierten Gerätes an der Windschutzscheibe eröffnet und 6 Mängelrapporte ausgestellt.

In Dietikon wurden 142 Fahrzeuge gemessen, dabei wurden 28 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet.

26 km/h über der Tempolimite

Die gemessene Höchstgeschwindigkeit in Dietikon betrug ganze 86 Kilometer pro Stuunde, wo eigentlich nur 60 Kilometer pro Stunde erlaubt wären. Der fehlbare Lenker wird ans Statthalteramt Dietikon verzeigt.

Insgesamt haben die Polizeikräfte bei den beiden Grosskontrollen also 46 Lenker geahndet, davon 38 wegen Überschreiten der Tempolimite. Kontrolliert wurden insgesamt 388 Fahrzeuglenker.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1