Tempo

Raser fährt mit 109 km/h durch Winterthur – jetzt droht Freiheitsstrafe und Führerausweisentzug

Ein Lehrling ist in Winterthur mit 109 km/h statt der erlaubten 50 km/h durch die Stadt gerast. (Archivbild)

Ein Lehrling ist in Winterthur mit 109 km/h statt der erlaubten 50 km/h durch die Stadt gerast. (Archivbild)

Die Stadtpolizei Winterthur hat am Freitag einen Raser aus dem Verkehr gezogen, der im Tempo-50-Bereich mit 109 Kilometern pro Stunde (km/h) durch die Stadt Winterthur fuhr. Der 19-jährige Schweizer musste den Führerausweis auf Probe abgeben.

Der Raser war kurz vor 21.00 Uhr in die Radarfalle getappt, wie aus einer Mitteilung der Winterthurer Stadtpolizei vom Montag hervorgeht. Gegen den Lehrling werde ein Strafverfahren wegen qualifizierter grober Verkehrsregelverletzung eingeleitet. Er muss mit einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr und einem Führerausweisentzug von mindestens zwei Jahren rechnen.

Die Polizeibilder vom August 2020:

Meistgesehen

Artboard 1