Ein defekter Lastwagen hat am Mittwochabend Autofahrern auf der A1 einen Schrecken eingejagt. Das Gefährt war auf der Autobahn in Richtung Westen unterwegs, als sich die Hinterachse und ein Rad lösten und der LKW diese über den Asphalt zog. Durch das Schleifen wurden Funken gesprüht.

Daraufhin staute sich zwischen Brüttiseller-Kreuz und Wettingen-Ost der Verkehr. Wie die Kantonspolizei Zürich auf Twitter vermeldete, hatte der LKW im Gubristtunnel Verkehrseinrichtungen beschädigt. Sie riet Autofahrenden, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Die Unfallstelle im Gubristtunnel.

Gemäss Viasuisse war ein Pannenfahrzeug im Einsatz. Der Gubrist-Tunnel wurde einspurig geführt, Autofahrer mussten mit einem Zeitverlust von bis zu 90 Minuten rechnen. Der beschädigte LKW wurde abgeschleppt. (här)

So sah der LkW nach der spektakulären Schleif-Fahrt aus.